Blog

UVV Prüfung im Fuhrpark

Im Rahmen der Halterhaftung ist auch die UVV Prüfung oder die Fahrzeugkontrolle nach UVV (Unfallverhütungsvorschriften) im Fuhrpark eine unumgängliche Aufgabe, die Sie als Fuhrparkleiter bewältigen müssen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie hierbei achten müssen.

Juli. 6, 2021

Im Rahmen der Halterhaftung ist auch die UVV Prüfung oder die Fahrzeugkontrolle nach UVV (Unfallverhütungsvorschriften) im Fuhrpark eine unumgängliche Aufgabe, die Sie als Fuhrparkleiter bewältigen müssen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie hierbei achten müssen.

Was ist die UVV Prüfung? 

Nach den gesetzlichen UVV sind der Fuhrparkleiter und auch die Flottenfahrer dazu verpflichtet, Firmenfahrzeuge regelmäßig zu kontrollieren. Erfolgt dies nicht, können dem Fahrzeughalter Geldbußen sowie der Verlust des Versicherungsschutzes drohen. Das Ziel dieser Auflage ist es, unnötige Unfälle und  Gesundheitsgefahren zu vermeiden. Da diese Kontrollen oft zeitaufwändig sind, sollten sich Fuhrparkleiter überlegen, wie sie diese Kontrollen kosteneffizient und mit wenig Aufwand in die tägliche Fuhrparkverwaltung integrieren können. 

Die UVV Prüfung ist gesetzlich verpflichtend und wird unter dem Kürzel DGUV Vorschrift 70 sowie DGUV 1 publiziert. Diese besagt, dass tägliche Fahrzeugprüfungen durch die Fahrer, regelmäßige Fahrzeugprüfungen durch den Halter (in diesem Fall dem Fuhrparkleiter) und jährliche Prüfungen der Fahrzeuge durch einen Sachverständigen durchgeführt müssen. 

Lesen Sie hier mehr über die DGUV 70 und hier über das Thema Halterhaftung im Fuhrpark. 

Was genau wird bei der UVV Prüfung durchgeführt? 

Bei der UVV Prüfung werden alle Funktionen für die Sicherheit der Fahrzeuge geprüft sowie der Zustand von verschiedenen Fahrzeugkomponenten, die von Verschleiß betroffen sein könnten. Dazu gehören unter anderem Reifen oder auch Bremsen. Des weiteren müssen hier auch die Funktionen wie zum Beispiel Fahrzeugsensoren oder Warnvorrichtungen geprüft werden, um Unfälle und Gesundheitsrisikos zu vermeiden. 

Welche Nachweise müssen bei der Prüfung erbracht werden?

Um eine bessere Übersicht darüber zu haben, was die einzelnen Prüfungen ergeben, sollten Sie zwingend Prüfprotokolle für die UVV Prüfung erstellen. Hierbei werden verschiedene Sachverhalte transparent aufbereitet, wie zum Beispiel

  • Art der Prüfung
  • Prüfungsdatum
  • Festgestellte Mängel
  • Risiko- und Sicherheitsanalysen für die einzelnen Fahrzeuge
  • Potentielle Nachprüfungen der Fahrzeuge
  • Informationen des Sachbearbeiters oder Prüfers

Wenn während einer dieser UVV Prüfungen Mängel oder potentielle Gefahren- oder Sicherheitsrisiken an den Fahrzeugen festgestellt werden, müssen diese Mängel sofort behoben werden. Nach einer erfolgreichen Prüfung wird eine Prüfplakette mit dem jeweiligen Datum der letzten Prüfung angebracht und als gedruckte Version im Fahrzeug hinterlegt. Bei Fahrzeugen, die diese Plaketten nicht erhalten, ist die weitere Fahrt mit den Autos untersagt. 

Die Intervalle der UVV Prüfung basieren an Beurteilungen des Fuhrparkmanagers. Im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung müssen diese Beurteilungen erstellt werden, um über die Gefährdungen durch verschiedene Fahrzeuge zu informieren. Basierend auf diesen Risikoanalysen wird dann festgesetzt, wann die nächsten Prüfungen nach UVV durchgeführt werden müssen. 

Lesen Sie hier mehr über die UVV Prüfung und wie es funktioniert. 

Fuhrparkmanagement-Software für Ihren Fuhrpark 

Sie können Teile der UVV Prüfung wie zum Beispiel die Fahrerunterweisung nach UVV einfach mit unserer Fuhrparkmanagement-Software verwalten. Hier sichern Sie alle Daten an einem zentralen Ort und erreichen so bessere Transparenz, besonders auch über bestehende Risiken, Daten und Fristen. Hört sich das interessant an? Melden Sie sich jetzt hier an für Ihren kostenlosen Avrios Account und probieren Sie es aus. 

Heute noch Ihren kostenlosen Account einrichten