Jetzt Einblick in die Avrios erhalten.

Lernen Sie die Fuhrparksoftware im Online-Deminar kennen.

Jetzt Platz sichern

Fahrerbewertung

Worte von:

Yvonne Cremerius

November 22, 2023
X
Minuten

Der Fahrstil jedes einzelnen Fahrers hat große Auswirkungen auf das Unternehmen und auf die Schadenquote – deshalb macht eine Fahrerbewertung Sinn. Langfristig sind ein umsichtiger Fahrstil wichtig für das Image des Unternehmens, für die Unfallstatistik und nicht zuletzt für einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Im Folgenden erfahren Sie, was sich hinter dem Thema Fahrerbewertung verbirgt und welche Besonderheiten im Zusammenhang von Bedeutung sind.

Fahrerbewertung im Fuhrpark – was ist das?

Die Fahrweise der Fahrer hat erhebliche Auswirkungen auf verschiedene Aspekte im Fuhrpark. So sorgt die Fahrweise dafür, dass je nach Umsicht die Wahrscheinlichkeit von Unfällen größer oder geringer ausfällt. Zusätzlich hat die Fahrweise große Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch. Es handelt sich dabei um ein Thema, welches gerade in Zeiten steigenden Spritverbrauchs von großer Bedeutung ist.

Eine Fahrerbewertung im Fuhrpark betrachtet und bewertet somit weniger die Fahrer als vielmehr deren Fahrweise. Hier kommen verschiedene Faktoren zum Einsatz, die im Zusammenhang in Betracht gezogen werden. Das Feedback kann dabei unterstützen, dass die Fahrer mit der Zeit noch umsichtiger fahren. Es muss sich daher nicht um einen negativen Aspekt im Berufsleben der Fahrer eines Fuhrparks handeln. Vielmehr besteht die Möglichkeit, dass die Fahrerbewertung im Fuhrpark dazu beiträgt, dass die Fahrer motiviert sind, noch besser zu fahren. Das wirkt sich in der Regel positiv auf die Schadenquote, auf Unfallstatistiken sowie auf den Kraftstoffverbrauch im Fuhrpark aus.

Fahrerbewertung Fuhrpark
Fahrerbewertung im Fuhrpark: Vorteile erkennen

Welche Faktoren werden bei einer Fahrerbewertung in Betracht gezogen?

Eine vernünftige und aussagekräftige Fahrerbewertung beinhaltet verschiedene Faktoren, die in Betracht zu ziehen sind. Es handelt sich um folgende Faktoren, die beispielsweise durch ein intelligentes Telematiksystem schnell erfasst und einzelnen Fahrern zugeordnet werden:

  • Bremsverhalten
  • Beschleunigung
  • Fahrverhalten in Kurven
  • Geschwindigkeit
  • Ladung
  • Stopps beim Fahren etc.

Um hier übersichtlich und fair zu bleiben ist es wichtig, die jeweiligen Kriterien genau zu bestimmen, die bei einer Fahrerbewertung eine Rolle spielen. Diese Kriterien sollten mit den Fahrern geteilt werden. Sonst können diese sich schnell ungerecht eingestuft fühlen. Außerdem ist es sinnvoll, wenn alle Fahrer jederzeit in einer passenden App ihre aktuelle Einstufung einsehen können. Dadurch ist eine Fahrerbewertung transparent und erhält einen Hintergrund, der einen echten Vergleich der Fahrweise von verschiedenen Fahrern überhaupt erst ermöglicht.

Fahrerbewertung Kriterien
Fahrerbewertung: Kriterien genau festlegen

Vorteile der Fahrerbewertung für Unternehmen

Die Fahrerbewertung hat für Unternehmen verschiedene Vorteile, die vor einer Umsetzung näher zu beachten sind. Auf diese Weise fällt es leichter abzuwägen, ob eine Fahrerbewertung Sinn macht oder ob die Einführung einer solchen Maßnahme wenig sinnvoll ist. Das hängt nicht zuletzt mit der Einstellung des Unternehmens und mit dem Wunsch zusammen, entsprechende Daten zu sammeln, die für eine realistische Fahrerbewertung von Bedeutung sind.

Optimierung beim Kraftstoffverbrauch

Der Kraftstoffverbrauch wird in einem hohen Maße von der Fahrweise beeinflusst. Natürlich hat das jeweilige Fahrzeug ebenfalls einen großen Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch. Anders gesagt kann eine spritsparende Fahrweise keine Wunder bewirken. Ist der Motor des jeweiligen Fahrzeugs ein echter Spritfresser, dann wird der Fahrer hier nur in einem begrenzten Ausmaß etwas bewirken können. Jedoch können einige Kriterien beim Fahren tatsächlich dazu führen, dass sich der Kraftstoffverbrauch optimieren lässt. Dazu zählen das vorausschauende Fahren ohne unnötige Brems- und Beschleunigungsvorgänge.

Ein optimierter und damit geringerer Kraftstoffverbrauch geht mit einer höheren Wirtschaftlichkeit des Unternehmens einher. Vor allem bei weiter steigenden oder grundsätzlich sehr hohen Kraftstoffkosten können die hohen Kosten bis zu einem gewissen Grad aufgefangen werden.

Höhere Sicherheit und geringere Unfallwahrscheinlichkeit

Ein besonders hervorzuhebender Punkt an dieser Stelle ist die geringere Unfallwahrscheinlichkeit durch besonnenes Fahren. Die Sicherheit aller Teilnehmer im Straßenverkehr steigt, wenn die Fahrer umsichtig fahren, nicht rasen und vorausschauend unterwegs sind. Möglicherweise kann neben der Fahrerbewertung auch ein Fahrsicherheitstraining Sinn machen. Ebenfalls wichtig für die Einhaltung von Gesetzen und für eine größere Sicherheit im Straßenverkehr ist eine umfassende Fahrerunterweisung nach UVV. Grundsätzlich lässt sich aber festhalten, dass eine regelmäßige Fahrerbewertung im Fuhrpark die Sicherheit im Straßenverkehr fördert.

Fahrerbewertung Fahrweise
Fahrerbewertung: Die Bewertung der Fahrweise

Positives Image des Unternehmens

Gerade für Unternehmen, bei denen Dienstfahrzeuge im Einsatz sind, ist eine umsichtige Fahrweise auch wichtig für das Image. Das ist beispielsweise bei Speditionen der Fall. Die Fahrzeuge der Flotte führen das Logo des Unternehmens, welches anderen Verkehrsteilnehmern und Passanten im Gedächtnis bleibt. Ein rücksichtsloser Raser bleibt daher nicht in Erinnerung – die negative Erinnerung an das Logo des Unternehmens aber sehr wohl. Daher ist es für Unternehmen nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen von Bedeutung, auf eine Fahrerbewertung zu setzen. Das Image des Unternehmen hängt genau wie die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer ebenfalls mit von der Bewertung der Fahrer ab.

Steigende Motivation der Mitarbeiter

Richtig umgesetzt führt eine Fahrerbewertung nicht zuletzt auch zur steigenden Motivation der Mitarbeiter. Es besteht schließlich einmal die Möglichkeit, hier nur mit Zwang zu arbeiten und Strafen zu verhängen, wenn die Fahrerbewertung negativ ausfällt. Das muss aber definitiv nicht der Fall sein. Es könnte zum Beispiel ein Fahrer des Monats anhand der Fahrerbewertung gekürt werden. Hier ist vielleicht ein kleiner Preis oder einfach die Auszeichnung in Form von einem Social Media Post mit Foto interessant. So eingesetzt strengen sich die Fahrer sicherlich noch mehr an, um eine positive Fahrerbewertung zu erhalten.

Für Unternehmen macht es daher durchaus Sinn, eine Fahrerbewertung für den eigenen Fuhrpark einzusetzen. Allerdings ist es wichtig, dass wirklich die wesentlichen Faktoren beachtet werden und die Einführung dieser Form der Bewertung der Fahrer gezielt vorgenommen wird.

Fahrerbewertung Feedback
Fahrerbewertung: Feedback für die Fahrer

Mögliche Herausforderungen in der Praxis

Eine Fahrerbewertung bietet somit verschiedene, nicht zu unterschätzende Vorteile für Unternehmen. Allerdings gibt es bei der Umsetzung und Einführung in die Praxis auch einige Herausforderungen, die zu beachten sind.

Zunächst einmal ist es wichtig, die für eine Fahrerbewertung erforderlichen Daten zu sammeln. Dafür ist die entsprechende Technologie erforderlich, beispielsweise in Form von Telematik. Ganz ohne solche Hilfsmittel ist es kaum möglich, die Fahrweise der Fahrer realistisch zu betrachten, da hier sonst relevante Daten fehlen. Für eine realistische Einschätzung der Fahrweise der Fahrer sind somit objektive Daten erforderlich. Sonst kann es passieren, dass sich die Fahrer ungerecht behandelt fühlen.

Eine weitere Herausforderung kann erst einmal die Einführung der regelmäßigen Auswertung der Daten sein. Dann geht es auch darum, die Fahrerbewertung regelmäßig durchzuführen und die Fahrer einzustufen. Entsprechendes Feedback ist dabei ebenfalls von Bedeutung, um die Fahrweise der Fahrer zu optimieren und an die jeweiligen Wünsche anzupassen. Die Kommunikation mit den Fahrern sollte jedoch immer beachtet werden, um eine erfolgreiche Fahrerbewertung zu ermöglichen. Regelmäßiges Feedback ist in diesem Zusammenhang genauso wichtig wie der Blick auf mögliche Schwächen der Fahrer, die eine zusätzliche Unterweisung erforderlich machen.

Zusätzliche Infos zum Thema

Häufig gestellte Fragen zum Thema Fahrerbewertung

1. Worin besteht der Vorteil einer Fahrerbewertung?

Eine Fahrerbewertung regt zum umsichtigen Fahren an. Von der Beschleunigung bis hin zum Bremsverhalten werden verschiedene Details bewertet, die Auswirkungen auf die Unfallstatistik sowie auf den Kraftstoffverbrauch haben. Nicht zuletzt kann eine Fahrerbewertung Vorteile für das Image eines Unternehmens haben, wenn die Fahrer rücksichtsvoll unterwegs sind und nicht rasen.

2. Was ist das Ziel einer Fahrerbewertung?

Das Ziel einer Fahrerbewertung ist die Bewertung des Fahrstils jedes Fahrers mit der Möglichkeit, Verbesserungen zuzulassen. Auf diese Weise sollen Fahrer so fahren, dass weniger Unfälle die Folge sind und der Kraftstoffverbrauch zusätzlich gesenkt wird. Regelmäßiges Feedback an die Fahrer unterstützt dabei, dass die Ziele der Fahrerbewertung erreichbar sind.

3. Erfahren die Fahrer mehr über Ihre Ergebnisse bei der Fahrerbewertung?

Im Idealfall erhalten die Fahrer regelmäßigen Einblick in die Ergebnisse der Fahrerbewertung. Es besteht bei Apps die Möglichkeit, in Form von einem Dashboard eine aktuelle Rückmeldung zu erhalten. Außerdem sollten die Fahrer auch immer über die zum Einsatz kommenden Kriterien informiert sein, um eine faire und nachvollziehbare Fahrerbewertung zu unterstützen.

Zurück zum Anfang

Sonstiges Glossar

C

CO2 Steuer

Yvonne Cremerius
January 27, 2024
F

Firmenwagenregelung

Yvonne Cremerius
January 30, 2024
G

Go Digital Förderung

Yvonne Cremerius
January 9, 2024
K

KfW Kredit zur Förderung von E-Autos

Nora Emig
December 27, 2023
K

Kfz-Steuerbefreiung für Elektroautos

Nora Emig
December 27, 2023