Jetzt Einblick in die Avrios erhalten.

Lernen Sie die Fuhrparksoftware im Online-Deminar kennen.

Jetzt Platz sichern

Fahrsicherheitstraining

Worte von:

Yvonne Cremerius

October 15, 2023
X
Minuten

Vor allem aus im privaten Bereich ist das Fahrsicherheitstraining bekannt, wenn es darum geht, noch besser und sicherer fahren zu lernen. Doch auch für Unternehmen mit Fuhrpark ist ein regelmäßiges Fahrsicherheitstraining von Bedeutung. Dabei ist das spezielle Training für die Fahrsicherheit nicht nur für Autos geeignet, sondern genauso für weitere Fahrzeugtypen. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung und Vorteile für den Fuhrpark sowie das Fahrpersonal.

Definition Fahrsicherheitstraining

Es handelt sich beim Fahrsicherheitstraining um Schulungen, die speziell zur Verbesserung der Sicherheit bei Kraftfahrzeugen angeboten werden. Dabei gibt es Fahrsicherheitstrainings für Autos, Motorrad oder für Lkws. Die Schulungen werden in dafür gedachten Schulungszentren durchgeführt. Das Ziel der Schulung ist immer die Vermeidung von Unfällen sowie die allgemeine Steigerung der Sicherheit im Straßenverkehr. Das gilt genauso für Fahrer von Fahrzeugen wie für alle weiteren Teilnehmer am Straßenverkehr.

Fahrsicherheitstraining
Fahrsicherheitstraining im Auto

Fahrsicherheitstraining: Bedeutung für den Fuhrpark

Im Rahmen von der Beachtung der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) sowie vom Arbeitsschutzgesetz ist es im Fuhrpark von großer Bedeutung die Sicherheit beim Fahren ernst zu nehmen. Eine Erstunterweisung bei Dienstfahrzeug muss genauso stattfinden wie eine regelmäßige und auf das jeweilige Fahrzeug angepasste Fahrerunterweisung nach UVV. Sicherheit für die Fahrer sowie für alle Teilnehmer am Straßenverkehr sind somit besonders wichtig für das Unternehmen. Ein spezielles Fahrsicherheitstraining in einem passenden Schulungszentrum vermittelt dabei weitere Inhalte, die sonst häufig nicht beachtet werden.

Fahrsicherheitstraining Inhalte
Fahrsicherheitstraining: Inhalte für sicheres Fahren

Vorteile für das Unternehmen

So viel Sicherheit wie nur möglich beim Fahren eines Fahrzeuges zu vermitteln und auch den Ernstfall zu trainieren ist von großem Vorteil für das Unternehmen. Die Wahrscheinlichkeit von einem Unfall lässt sich verringern, was wichtig für alle Beteiligten ist. Unternehmen können somit langfristig Kosten reduzieren und in vielen Fällen die Schadenquote verbessern. Eine niedrige Schadenquote geht wiederum mit weniger Kosten für die KFZ-Versicherung einher. Insgesamt gesehen sind die Vorteile für das Unternehmen groß und wiegen zusätzliche Kosten auf, die bei einem Fahrsicherheitstraining anfallen. Im Rahmen der Betriebssicherheit ist es daher sinnvoll, auf ein entsprechendes Training zu setzen.

Fahrsicherheitstraining LKW
Fahrsicherheitstraining im LKW ist Pflicht

Vorteile für den Fahrer

Nicht nur für das Unternehmen oder für den Fuhrparkverantwortlichen geht die Absolvierung eines Fahrsicherheitstrainings mit einigen Vorteilen einher. Das gilt genauso für den Fahrer. Es handelt sich um eine spezielle Schulung, die dabei unterstützt, das Fahrzeug noch besser und sicherer fahren zu können. Es geht dabei weniger um eine langweilige Schulung, die nur aus theoretischen Teilen besteht. Vielmehr wird genauso direkt in der Praxis geübt, was mit Spaß und sogar mit einer guten Portion Adrenalin einhergeht. Wer gerne fährt, lässt sich davon ohnehin begeistern und genießt es meistens, alles aus dem Fahrzeug herauszuholen. Im Ernstfall ist es einfach wichtig, sich auch mit einer Vollbremsung befasst zu haben. Oder mit kritischen Situationen, in denen es besonders auf eine sehr gute Beherrschung des Fahrzeuges ankommt, um einen Unfall zu verhindern.

Zusätzliche Infos zum Thema Fahrsicherheitstraining:

Häufige Fragen zum Fahrsicherheitstraining

Was ist für die Teilnahme am Fahrsicherheitstraining Voraussetzung?

Ohne eine gültige Fahrerlaubnis ist keine Teilnahme am Fahrsicherheitstraining möglich. Die Fahrerlaubnis ist somit die wichtigste Voraussetzung zur Teilnahme.

Was umfasst ein Fahrsicherheitstraining?

Das Fahrsicherheitstraining umfasst neben einem theoretischen Teil auch einen praktischen Teil. So ist es beispielsweise üblich, dass eine Unterrichtseinheit theoretischer Art ist und fünf weitere Einheiten praktische Stunden sind. Auf diese Weise handelt es sich beim Fahrsicherheitstraining um eine vollständige Schulung, die wichtige Inhalte für die Sicherheit im Straßenverkehr beinhaltet.

Ist das Fahrsicherheitstraining frei von möglichen Gefahren?

Es kann beim Fahrsicherheitstraining zu Unfällen kommen, die selbst bei guter Einweisung und Vorbereitung der Strecke nicht ganz auszuschließen sind. Grund dafür können Fahrfehler genauso wie technische Pannen sein. Es ist daher in jedem Fall wichtig, sich als Teilnehmer auf den theoretischen Teil des Trainings einzulassen, um die Wahrscheinlichkeit von solchen Unfällen soweit wie nur möglich zu reduzieren.

Ist das Fahrsicherheitstraining Pflicht?

Für PKW-Fahrer ist das Fahrsicherheitstraining nicht verpflichtend. Das gilt auch dann, wenn es sich um einen Fahranfänger handelt. Die Regeln sind im privaten Bereich somit nicht so streng, wie es im gewerblichen Bereich der Fall ist. Im LKW ist das Training hingegen sehr wohl verpflichtend. Berufskraftfahrer müssen sich somit auf eine solche Schulung einlassen, um die Sicherheit beim Fahren zu steigern.

Zurück zum Anfang

Sonstiges Glossar

C

CO2 Steuer

Yvonne Cremerius
January 27, 2024
F

Firmenwagenregelung

Yvonne Cremerius
January 30, 2024
G

Go Digital Förderung

Yvonne Cremerius
January 9, 2024
K

KfW Kredit zur Förderung von E-Autos

Nora Emig
December 27, 2023
K

Kfz-Steuerbefreiung für Elektroautos

Nora Emig
December 27, 2023