Fuhrparkwissen A-Z

Aufgaben Fuhrparkleiter

Die Aufgaben eines Fuhrparkleiters sind sehr vielfältig und erfordern einen Blick auf das gesamte Geschehen rund um die Flotte. Entscheidend ist nicht nur die reine Verwaltung der Flotte oder die Zuweisung der jeweiligen Fahrzeuge. Vielmehr ist die Kostenkontrolle ein zentraler Punkt der Aufgaben eines Fuhrparkleiters. Das beinhaltet den Blick auf anfallende Wartungstermine genau wie das Schadenmanagement, um weitere Kosten zu reduzieren. Der spannende Beruf eines Fuhrparkleiters beinhaltet Aufgaben aus unterschiedlichen Themenfeldern, wodurch keine Langeweile zu erwarten ist. 

Folgende Aufgaben muss ein Fuhrparkleiter erfüllen:

  • Beschaffung und Ausmusterung von Fahrzeugen
  • Vergleich von Versicherungen, Werkstattleistungen und Leasinganbietern
  • Instandhaltung der Fahrzeuge mit einem Blick auf alle Termine im Fuhrpark
  • Kostenzuweisung aller Ausgaben zu dem entsprechenden Fahrzeug
  • Kontrolle und Optimierung der anfallenden Kosten
  • Strategische Ausrichtung des Fuhrparks
  • Rechtliche Themen wie die Halterhaftung, Car Policy und Unterweisung nach UVV
  • Führerscheinkontrolle 
  • Schadenmanagement mit Strafzettelmanagement
  • Prüfung der Auslastung der Fahrzeuge
  • Mögliche Neuerungen in Form von alternativen Antrieben planen und umsetzen

Entscheidend ist die Kompetenz des Fuhrparkleiters, die im Idealfall durch aktuelle Schulungen und Webinare stets vorhanden ist. Die Aufgaben müssen insgesamt betrachtet und umgesetzt werden. Dabei können digitale Tools hilfreich sein, um zeitaufwendige Kleinarbeit zu verhindern. Letztlich ist es nicht entscheidend, wie umfangreich die Flotte ist, sondern vielmehr wie die Organisation der Aufgaben ausfällt. Gerade kleine Aufgaben wie die Kontrolle der Fahrerlaubnis oder das Eintragen von Tankrechnungen kosten sonst viel Zeit. Digitale Lösungen für das Fuhrparkmanagement sind daher darauf ausgerichtet, die Aufgaben einfacher umzusetzen. 

Aufgaben des Fuhrparkleiters werden oft alternativ verteilt

In vielen Unternehmen ist es noch nicht üblich, einen Fuhrparkleiter zu benennen. Selbst bei einer vorhandenen Flotte, die aus mehreren Fahrzeugen besteht, findet die Verwaltung dezentral statt. Teilweise befassen sich Mitarbeiter der Buchhaltung, des Controllings oder des Einkaufs mit den vorgestellten Aufgaben. Problematisch sind in solchen Fällen häufig die vorhandenen Kompetenzen. So lässt sich die Halterhaftung beispielsweise nur an kompetente Mitarbeiter übertragen, die sich der Auswirkungen der Verantwortung bewusst sind. Das führt dazu, dass die Halterhaftung sich bei falscher Benennung der Verantwortlichen nicht übertragen lässt. Diese bleibt dann beim Unternehmen. Detaillierte Informationen rund um dieses sensible Thema finden Sie im verlinkten Artikel. 

Grundsätzlich führt die alternative Verteilung der Aufgaben in Unternehmen häufig zu mangelnder Transparenz. Aufgaben geraten in Vergessenheit oder werden nicht fristgerecht umgesetzt. Das führt langfristig zu höheren Kosten und kann mit rechtlichen Konsequenzen für das Unternehmen einhergehen. Daher ist eine gewissenhafte Übertragung und Übernahme der Aufgaben im Fuhrpark von einem kompetenten Fuhrparkleiter ideal. Das ermöglicht geringere Kosten, eine effiziente Verwaltung und einen optimal funktionierenden Fuhrpark. 

Fazit: Aufgaben optimal umsetzen

Die Aufgaben des Fuhrparkleiters können sehr zeitintensiv ausfallen, weshalb wir uns intensiv mit einem Blick auf Zeiteinsparungen befasst haben. Zusätzlich lassen sich Kosten im Fuhrpark bei einer effizienten Aufgabenverteilung und Umsetzung von diesen einsparen. Die verlinkten Artikel zeigen einen Blick auf die Chancen der digitalen Fuhrparkverwaltung für Fuhrparkleiter genau wie einen genauen Blick auf die vorhandenen Aufgaben. Unsere Webinare zum Thema bieten hilfreiche Informationen und unterstützen bei der optimalen Fuhrparkverwaltung. 

Heute noch Ihren kostenlosen Account einrichten

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]