Compliance
Flottenverwaltung

UVV Prüfung von LKWs: Bedeutung für den Fuhrpark

Die UVV Prüfung beim LKW gehört mit zu den Pflichten, die in jedem Fuhrpark zu erfüllen sind. Erfahren Sie jetzt, was zum Thema UVV LKW zu beachten ist, welche Details wichtig sind und wie alle Punkte im Fuhrpark rechtskonform umgesetzt werden.

Neueste Beiträge

UVV Prüfung Firmenwagen: Alles, was Sie wissen müssen

Flottenüberwachung: Optimierung von Fuhrparks durch GPS-Tracker

Telematik im Flottenmanagement: Ja oder Nein?

September 28, 2023
X
Minuten

Für gewerblich genutzte Fahrzeuge wie für LKWs sind nicht nur eine Hauptuntersuchung oder das Tageskontrollblatt wichtig, sondern genauso die UVV Prüfung beim LKW. Die UVV Prüfung von LKWs dient dazu, die Sicherheit für Fahrer genau wie für weitere Teilnehmer am Straßenverkehr deutlich zu verbessern. Risiken sollen nach Möglichkeit erkannt und durch entsprechende Maßnahmen minimiert werden. Dazu gehört die klare Einhaltung von Unfallverhütungsvorschriften, die sich in verschiedene Aufgaben für die Fuhrparkverantwortlichen unterteilt.

Was ist die UVV?

Hinter der Abkürzung UVV verbergen sich die Unfallverhütungsvorschriften, die für jeden Fuhrpark relevant sind. Als UVV LKW lässt sich die jährlich stattfindende UVV Prüfung von Fahrzeugen durch einen Sachverständigen bezeichnen. Durch geltende Unfallverhütungsvorschriften sollen Unfälle effizient und soweit wie nur möglich verhindert werden. Der Grundgedanke hinter der UVV LKW ist, dass sich durch LKWs verursachte Unfälle eher vermeiden lassen, wenn die Fahrer geschult sind und genau wissen, worauf beim jeweiligen Fahrzeug zu achten ist.

Darüber hinaus geht es darum, eine Gefährdung durch das Fahrzeug an sich deutlich zu verringern. Ein LKW muss dafür in einem einwandfreien technischen Zustand sein. All diese Punkte klärt und kontrolliert die UVV Prüfung von LKWs, die Pflicht für den Fuhrpark ist. Die UVV ist somit im Rahmen der Betriebssicherheit besonders wichtig.

UVV LKW Fuhrpark
UVV LKW im Fuhrpark umsetzen

UVV LKW: Bedeutung für LKW Fuhrparks

Ungeachtet der genauen Flottengröße und der Anzahl der gewerblich genutzten Fahrzeuge ist es bei einem LKW Fuhrpark wichtig, auf die größtmögliche Sicherheit zu setzen. Neben internen Maßnahmen im Unternehmen sind vor allem die Bestimmungen rund um die UVV beim LKW wichtig. Es reicht hier nicht aus, nur die Inspektion beim TÜV (Hauptuntersuchung) zu bestehen und sich um nicht zu sehr abgefahrene Reifen zu bemühen. Durch die UVV LKW besteht die Möglichkeit, dank passender Maßnahmen die Sicherheit im Fuhrpark zu erhöhen und die Wahrscheinlichkeit von Unfällen weiter zu reduzieren.

Kommt es zu Unfällen bei nicht ausreichend beachteter oder gar nicht umgesetzter UVV Prüfung beim LKW, kann die Versicherung die Zahlung verweigern. Es kommt zu rechtlichen Konsequenzen genau wie zu finanziellen Folgen, die nicht zu unterschätzen sind. Daher sind die gesetzlichen Grundlagen zu beachten und es gilt, vorhandene Maßnahmen zur Prävention von Unfällen entsprechend ernst zu nehmen. In jedem LKW Fuhrpark müssen Fuhrparkverantwortliche daher auf die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften mit allen damit einhergehenden Maßnahmen achten.

UVV Prüfung beim LKW: Die gesetzliche Grundlagen

Die UVV Prüfung beim LKW ist gesetzlich vorgeschrieben und stellt keine freiwillige Leistung des Unternehmens dar. Entsprechend gibt es gesetzliche Grundlagen für die verschiedenen Maßnahmen, die an dieser Stelle näher erläutert werden.

Wesentliche gesetzliche Grundlagen sind die DGUV Vorschriften wie die DGUV Vorschrift 70, in der Details zur UVV Prüfung beim LKW festgehalten sind. Darüber hinaus sind das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und die Betriebssicherheitsverordung relevant, wenn es um die weiteren gesetzlichen Grundlagen geht, die zu beachten sind.

UVV Prüfung LKW Check
UVV Prüfung beim LKW: Umfassender Check des Fahrzeuges

Vorgeschriebene Prüfungen für den LKW

Verschiedene Prüfungen für den LKW sind vorgeschrieben und einzuhalten. In diesem Zusammenhang geht es nicht nur um eine jährliche Fahrzeugkontrolle durch Sachkundige, sondern genauso um die Erstunterweisung des Fahrers, die eine große Rolle spielt. An dieser Stelle erfahren Sie daher mehr über die verschiedenen vorgeschriebenen Prüfungen, die zu beachten sind.

Erstunterweisung des Fahrers

Bei jedem dienstlich verwendeten Fahrzeug muss eine Erstunterweisung des Fahrers vor der erstmaligen Nutzung von diesem erfolgen. Dabei sind Besonderheiten in Bezug auf das jeweilige Fahrzeug zu beachten. Bei einem LKW spielen vor allem die Themen Ladung, Sicherung der Ladung und der Einfluss von Gewicht auf das Fahrverhalten eine große Rolle. Für die Erstunterweisung beim Dienstfahrzeug sind diese Punkte daher zwingend zu beachten, da es sich um Gefahren handelt, die zur Vermeidung von Unfällen zu beachten sind.

Jährliche Unterweisung des Fahrpersonals

Das Führen von einem LKW geht mit verschiedenen Anforderungen an den Fahrer einher und beinhaltet einige besondere Gefahren. Von der zulässigen Höchstgeschwindigkeit bis hin zu Details zur Ladung, zum Fahrverhalten und zu besonderen Vorschriften für LKWs sind viele Punkte zu beachten. Im Rahmen einer jährlichen Unterweisung des Fahrpersonals frischen Fuhrparkverantwortliche das vorhandene Wissen auf und können es ergänzen. Die jährliche Fahrerunterweisung nach UVV ist somit für alle Fahrzeuge wichtig und muss an das jeweilige Fahrzeug angepasst werden. Genau wie die Erstunterweisung des Fahrers ist die jährliche Unterweisung des Fahrpersonals Bestandteil der UVV, um Unfälle soweit wie nur möglich zu verhindern. Durch genaues Wissen bezüglich der maximalen Geschwindigkeit, der Sicherung der Laden und weiteren Details wie der Einhaltung der Ruhe- und Lenkzeiten im Rahmen der Arbeitszeit lassen sich bereits einige Gefahren verringern.

Tägliche Fahrzeugkontrolle als Teil der UVV LKW

Neben der großen jährlichen Fahrzeugkontrolle durch Sachverständige und den Unterweisungen der Fahrer ist eine tägliche Fahrzeugkontrolle wichtig. Dafür muss der Fahrer vor und auch während jeder Fahrt verschiedene Punkte prüfen, die in der DGUV Vorschrift 70 ebenfalls genannt werden. Zu prüfen sind bei der Fahrzeugkontrolle vor jeder Nutzung folgende Aspekte:

  • Überprüfung der Reifen
  • Überprüfung des Tankes (Ist Treibstoff vorhanden?
  • Prüfung von Beleuchtung und Bremsen
  • Allgemeine Prüfung des schadensfreien Zustandes des Fahrzeug
  • Ladungssicherung
  • Check ob ein Erste-Hilfe-Kasten, ein Warndreieck, eventuell wichtige Schutzkleidung und eine Warnweste vorhanden und in passendem Zustand sind

Um bei der täglichen Fahrzeugkontrolle nach UVV beim LKW keine wesentlichen Punkte zu vergessen, bietet sich die Arbeit mit Vorlagen für die Fahrer an. Im besten Fall handelt es sich um eine Liste mit Punkten, die abzuhaken sind, was auch in digitaler Form erfolgen kann. Dadurch ist sichergestellt, dass diese Prüfung tatsächlich stattgefunden hat.

Jährliche Fahrzeugkontrolle durch Sachkundige

Sehr wichtig im Zusammenhang mit der UVV Prüfung beim LKW ist die jährliche Fahrzeugkontrolle, die von einer Sachverständigen Person erfolgen muss. In größeren Betrieben mit entsprechend breit aufgestellter Flotte kann es Sinn machen, einen Sachverständigen im Haus einzusetzen. Das macht aufgrund der Kosten und der erforderlichen Arbeitskraft aber nur bei einer größeren Flotte Sinn. In jedem Fall muss die jährliche Prüfung der UVV LKW durch Sachkundige erfolgen, die über eine entsprechende Ausbildung verfügen. Andernfalls ist die Prüfung nicht gültig, was wiederum mit erheblichen (finanziellen) Folgen für den Fuhrparkverantwortlichen einhergehen kann. Bei einer korrekt durchgeführten Prüfung nach UVV erhält das Fahrzeug eine Plakette. Außerdem gibt es vom Sachverständigen immer einen Prüfbericht, der entsprechend als Nachweis für die erfolgreiche Prüfung gilt.

Im Rahmen der jährlichen Fahrzeugkontrolle kommt es zu einer Prüfung verschiedener Details. Folgende Punkte werden bei der UVV Prüfung von LKWs überprüft:

  • Prüfung der Bremsen
  • Prüfung der Lenkung/ Hydraulik
  • Kontrolle der Bereifung
  • Prüfung des Außenbereichs in Bezug auf Beleuchtung und Beschilderung
  • Kontrolle des Innenraumes in Bezug auf fehlende Teile
  • Check der Ladungssicherung (passend zum jeweiligen Fahrzeug)

Außerdem wird geprüft, ob Warnwesten und eventuell Schutzkleidung vorhanden sind. Nicht zuletzt wird überprüft, ob alle Gurte und wichtige Signale im Fahrzeug funktionieren. Damit zeigt sich, dass es sich bei der UVV Prüfung beim LKW um eine umfassende Kontrolle aller wesentlichen Bestandteile des Fahrzeuges handelt.

UVV LKW Sicherheit
UVV LKW: Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Konsequenzen bei Nichtdurchführung der UVV Prüfung beim LKW

Die UVV Prüfung beim LKW ist genauso Pflicht wie es die Unterweisung des Fahrpersonals nach UVV ist. Daher ist bei einer Nichtdurchführung dieser Prüfungen und Unterweisungen mit Konsequenzen zu rechnen, die zu beachten sind. Zunächst einmal kann es bei Nichtdurchführung der UVV beim LKW zu Bußgeldern in einer Höhe bis zu 10.000 Euro kommen. Entscheidend ist darüber hinaus, dass im Schadensfall der Versicherungsschutz durch die Unfallversicherung entfallen kann. Mit diesem wegfallenden Versicherungsschutz kann im Ernstfall ein deutlich größerer finanzieller Schaden bei Sach- oder Personenschäden die Folge sein.

Details zur rechtskonformen Dokumentation

Sämtliche Prüfungen sind genau wie die Unterweisungen rechtskonform zu Dokumentieren. Diese Dokumentation ist Teil der Vorschriften und schützt mit den Fuhrparkverantwortlichen und zeigt, dass die einzelnen Vorgaben eingehalten wurden. Ein Prüfbericht oder eine Kartei eignen sich beispielsweise für die Dokumentation. In dem Prüfbericht sind genauso Mängel festzuhalten, die zu beheben sind. Auf einer Rechnung von einer Werkstatt oder von dem beauftragten Sachkundigen muss die jeweilige Prüfung des Fahrzeugs vermerkt sein. Die sichere Aufbewahrung der Prüfberichte, gerade in digitaler Form sind dabei unbedingt empfehlenswert, um einen Nachweis über die umgesetzten Maßnahmen und Prüfungen zu haben. Außerdem ist gutes Terminmanagement wichtig, um die UVV Prüfung von LKWs zeitnah durchzuführen.

Digitale Tools rund um die UVV Prüfung von LKWs

Natürlich ist es weiterhin umsetzbar, sämtliche Anforderungen rund um das Thema UVV LKW ohne weitere Unterstützung zu meistern. Das bedeutet jedoch einen größeren Zeitaufwand, der im Tagesgeschäft sicherlich nicht zu unterschätzen ist. Digitale Tools können hingegen dafür sorgen, dass die gesetzlichen Anforderungen einfacher und zugleich rechtskonform umgesetzt werden. Zwar gibt es keine gesetzliche Vorschrift, die beispielsweise das digitale Management von Dokumenten verlangt. Dennoch handelt es sich um eine empfehlenswerte Option. Gerade die klare Zuordnung von einem Prüfbericht zum jeweiligen Fahrzeug ist hier wichtig. Dieser Bericht sollte im Anschluss nicht löschbar sein und darf nicht verändert werden, damit eine Manipulation nicht vorkommen kann.

Digitale Tools wie eine Flottenmanagementsoftware erleichtern die klare Zuordnung von Prüfberichten zum jeweiligen Fahrzeug. Damit lassen sich Dokumente sofort finden und es lässt sich nachprüfen, was zu unternehmen und eventuell zu reparieren ist. Zusätzlich erleichtert die Software das Terminmanagement und fördert die Vollständigkeit der UVV Prüfung von LKWs auch im größeren Fuhrpark. Nicht zuletzt lassen sich sowohl die Erstunterweisung der Fahrer als auch die jährliche Unterweisung des Fahrpersonals digital unterstützen, um einfacher durchführbar zu sein. Damit sparen Fuhrparkleiter in der Praxis viel Zeit und setzen trotzdem alle Maßnahmen wie gesetzlich gefordert um.

UVV LKW
UVV LKW: Digitale Tools vereinfachen die Umsetzung

Fazit

Die Prüfungen rund um die UVV sowie die Bestimmungen der UVV sind grundsätzlich von großer Bedeutung für den Fuhrpark. Es handelt sich um Pflichten des Fuhrparkleiters, die dringend zu erfüllen sind, um erhebliche finanzielle Konsequenzen zu vermeiden. Je nach Flottengröße und Aufwand der jährlichen UVV Prüfung beim LKW kann es für Unternehmen auch Sinn machen, einen Sachverständigen vor Ort einzustellen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Fahrer regelmäßig und korrekt zu unterweisen und die tägliche Prüfung der Fahrzeuge zur wesentlichen Routine zu machen. Auf diese Weise lassen sich oftmals Unfälle verhindern und die Sicherheit insgesamt in der Flotte, die der Fahrer und die aller anderen Teilnehmer im Straßenverkehr steigt somit. Sehr hilfreich bei der Umsetzung dieser Themen und bei der Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben ist die Zusammenarbeit mit einer intelligenten Fuhrparkmanagementsoftware. Bei Avrios besteht die Möglichkeit, sich zunächst einen kostenlosen Account anzulegen und zu prüfen, wie die Auswirkungen im Fuhrparkalltag aussehen.

Zusätzliche Infos zum Thema UVV LKW:

Häufige Fragen zur UVV Prüfung beim LKW

Ist die UVV Prüfung beim LKW Pflicht?

Ja, die jährliche UVV Prüfung beim LKW durch einen Sachkundigen ist Pflicht und in der DGUV Vorschrift 70 gesetzlich verankert. Zusätzlich gehören Unterweisungen der Fahrer sowie eine Kontrolle des Fahrzeuges vor der Nutzung zu den Pflichten der UVV, die nicht zu versäumen sind.

Welche Inhalte unterscheiden sich bei der UVV LKW von anderen Fahrzeugen?

Grundsätzlich handelt es sich um die gleichen Inhalte der UVV Prüfung bei allen Fahrzeugen. Allerdings liegt bei der UVV LKW ein zusätzlicher Schwerpunkt beim Thema Ladungssicherung. Neben der Ladung müssen Gewicht und die Höchstgeschwindigkeit beachtet werden, wenn eine korrekte Fahrerunterweisung als Bestandteil der UVV durchgeführt wird.

Wer muss Termine für die UVV Prüfung beim LKW ausmachen?

Der Fuhrparkverantwortliche muss Termine für die UVV Prüfung beim LKW ausmachen. Dabei besteht eine freie Werkstattwahl. Wichtig ist, die Termine frühzeitig auszumachen und den jeweiligen Fahrer an die Termine zu erinnern, was auch in digitaler Form erfolgen kann.

Was ist bei der Dokumentation der UVV LKW zu beachten?

Es muss sich um eine rechtssichere Dokumentation handeln. Ein Prüfbericht oder eine Kartei muss vorliegen, darf im Anschluss nicht änderbar sein und muss dem jeweiligen Fahrzeug genau zugeordnet werden. Sachkundige müssen zusätzlich Mängel im Prüfbericht auflisten, falls vorhanden, die zu beheben sind.