Fuhrparkwissen A-Z

Smart Repair

Autor: Sina Burghardt

Im Straßenverkehr kann es zu kleineren Schäden am Fahrzeug kommen, die sich durch Smart Repair besonders günstig beheben lassen. Die “intelligente” Form der Reparatur eignet sich vor allem für die Reparatur von Beulen und Lackschäden, die keinen größeren Werkstattbesuch erfordern. Einzelne Teile mit geringem Aufwand zu reparieren, ohne ganze Fahrzeugteile auszutauschen, klingt interessant und zugleich nach einer größeren Herausforderung. Erfahren Sie an dieser Stelle mehr über das Smart Repair Verfahren sowie über die genauen Einsatzmöglichkeiten in der Praxis. 

Inhaltsverzeichnis

Was versteht man unter Smart Repair?

Es handelt sich bei Smart Repair um eine Zusammenfassung von Verfahren, die zur Behebung von kleinen Schäden am Fahrzeug zum Einsatz kommen. Entscheidend ist dabei, dass Fahrzeugteile nicht ausgetauscht oder im herkömmlichen und oft kostspieligen Sinn repariert werden. Schäden werden punktuell repariert, sodass von einer Behebung der Schäden die Rede ist, ohne größeren Aufwand zu erfordern. Smart Repair steht in diesem Zusammenhang nicht nur für die intelligente Form der Reparatur, sondern steht vielmehr für “Small Middle Area Technologies”. 

In diesem Zusammenhang ist darauf zu achten, dass es sich bei Smart Repair nicht um einen geschützten Begriff handelt. Damit kann jeder Anbieter mit der Durchführung werben, wodurch sich teilweise erhebliche Qualitätsunterschiede ergeben. Für eine möglichst saubere, zielführende Arbeit ist es daher ideal, sich auf Empfehlungen zu verlassen oder besonders erfahrene Anbieter aufzusuchen. Dann steht der Behebung von Schäden durch das Polieren, Drücken, Ziehen, Hebeln oder durch das Auffüllen mit spezieller Kunststoffmasse nichts mehr im Wege.

Smart Repair Verfahren – so funktioniert es

Das genaue Smart Repair Verfahren hängt immer mit der jeweiligen Beschädigung am Fahrzeug zusammen. Abhängig davon muss das Fahrzeugteil im Normalfall nicht demontiert werden. Es ist möglich, kleinere Schäden im Lack mit einer einfachen Politur auszubessern oder eine punktuelle Lackierung vorzunehmen. Zu beachten ist an dieser Stelle, dass bei sehr genauer Betrachtung bei Smart Repair Verfahren die leichten Unterschiede am Lack erkennbar sind. Nicht immer verschwindet die Beschädigung regelrecht, wie es bei einer größer angelegten Reparatur mit vollständiger Lackierung einer Fahrertür beispielsweise der Fall ist. Üblich ist hier jedoch eine Spot Repair Technik oder eine Spot-Lackierung, die nur den kleinen beschädigten Bereich umfasst. 

Der jeweilige Anbieter betrachtet die zu reparierenden Stellen und entscheidet dann, ob Smart Repair möglich ist oder ob doch umfangreiche Maßnahmen erforderlich sind. Es handelt sich somit um eine individuelle und an den jeweiligen Fall angepasste Entscheidung, die sich nicht pauschal fällen lässt. Die Anbieter besitzen aber Hilfsmittel, die dabei unterstützen, eine gezielte Behebung der Schäden durchzuführen.  

Welche Schäden können mit der Smart Repair Methode behoben werden?

Die Smart Repair Methode bietet den Vorteil, dass sich verschiedene kleinere Schäden auf diese Weise beheben lassen. Nicht umsonst ist Smart Repair unter dem Namen Beulendoktor oder Lackdoktor bekannt, da es gerade um kleinere Beulen oder Schäden am Lack geht, die sich mit dieser Methode sehr gut beheben lassen. Wichtig ist bei allen zu behebenden Schäden, dass sie sich eher über eine kleine Fläche erstrecken. Als Faustregel kommt dabei gerne das Maß eines DIN A5 Blattes zum Einsatz, sodass es sich wirklich nur um punktuelle Schäden handeln sollte. Diese dürfen sich nicht auf sicherheitsrelevante Bereiche des Fahrzeuges erstrecken oder den Motor oder das Fahrwerk umfassen. In solchen Fällen sind klassische Reparaturen erforderlich, denn Smart Repair bezieht sich nur auf kleinere Schäden. 

Auf der Motorhaube oder auf dem Dach der Fahrzeuge ist es ebenfalls weniger hilfreich, mit Smart Repair zu arbeiten. In solchen Fällen lassen sich die Unterschiede zum Lack der Umgebung sehr schnell erkennen. Doch an Polstern, Kunststoffteilen, Türen und der Unterseite der Fahrzeuge ist es möglich, kleinere Mängel zeitnah zu beheben. 

Brandlöcher im Autositz smart reparieren

Bei kleinen Brandlöchern im Autositz ist es mittlerweile nicht mehr erforderlich, das gesamte Polster auszutauschen. Vielmehr können die Brandlöcher punktuell durch Smart Repair behoben werden. Unter Einsatz von einer speziellen Füllmasse, einer Sprühpistole und meist einem Skalpell lassen sich zum Beispiel kleine Brandlöcher im Autositz sehr gut reparieren. Es lohnt sich auch bei mehreren vorhandenen Brandlöchern, diese professionell behandeln zu lassen, da sich diese Reparaturen positiv auf die Optik des gesamten Fahrzeuges auswirken. 

Spot Repair für Lackschäden am Auto

Der Lackdoktor bietet sich außerdem für punktuelle Lackschäden am Auto an, die kleine Flächen betreffen. Je nach Schaden findet eine punktuelle, einfache Lackierung statt oder es wird eine Politur durchgeführt, die kleinere Lackschäden in vielen Fällen bereits behebt. 

Smart Repair an der Stoßstange

Es kann beim Gebrauch des Fahrzeuges im Straßenverkehr recht schnell zu kleineren Kratzern an der Stoßstange kommen. Diese sind nicht besonders schön anzusehen, lassen sich jedoch ebenfalls per Smart Repair recht zuverlässig entfernen. 

Kratzer an den Felgen beseitigen

Ein weiteres ausgezeichnetes Einsatzgebiet für die punktuelle Beseitigung von Schäden ist die Entfernung von Kratzern an den Felgen. Die Ausbesserung ist in den meisten Fällen erfolgreich und hinterlässt die Felgen wieder so gut wie neu. Zumindest dann, wenn nicht mit der Lupe hingesehen wird. 

Steinschläge mit Smart Repair ausbessern

Steinschläge können genau wie größere Hagelkörner Schäden an Fahrzeugen hinterlassen, die in einer Werkstatt nur auf kostspielige Weise zu beheben sind. Vor allem an der Windschutzscheibe oder an der Heckscheibe sind solche Schäden unschön. Falls kleinere Stellen betroffen sind, bietet sich der Beulendoktor als Behandlung nach einem Steinschlag an. Gleiches gilt für einen durch Hagelkörner verursachten Schaden. Ein Abschleifen des Glases kann zusammen mit UV-Licht dabei helfen. Voraussetzung in einem solchen Fall ist jedoch, dass die Stelle wirklich klein ist und sich nicht im Sichtfeld des Fahrers befindet. 

Smart Repair Kosten

Ein großer Vorteil der verschiedenen Methoden ist, dass sich die Smart Repair Kosten stark in Grenzen halten. Mit einem hohen Kostenaufwand ist somit nicht zu rechnen, wenn der Beulendoktor tatsächlich den vorhandenen Schaden ausbessern kann. Kostspielig wird es an dieser Stelle im Normalfall erst, wenn eine umfassende Reparatur in der Werkstatt mit ausgetauschten Fahrzeugteilen ansteht. Erfahrungen zufolge ist es dank Smart Repair möglich, etwa 66 Prozent der normalerweise anstehenden Kosten einzusparen. Daher wirkt sich diese Vorgehensweise positiv auf die Ausgaben aus und kann dabei unterstützen, die Kosten insgesamt zu reduzieren. 

Es besteht nicht zuletzt die Möglichkeit, kleinere Reparaturen fast umsonst in Eigenregie auszuführen. Da dabei jedoch vieles falsch gemacht werden kann und die Gefahr von einer Wertminderung des gesamten Fahrzeuges groß ist, ist die bessere Lösung in jedem Fall, die Kosten für eine professionelle Smart Repair Behandlung aufzubringen. Die Kosten liegen je nach Art und Größe sowie Ort des Schadens bei etwa 30 bis 100 Euro, wobei hier natürlich sehr starke Schwankungen auftreten können. 

Häufig gestellte Fragen zum Thema Smart Repair

Wann lohnt sich Smart Repair?

Smart Repair lohnt sich in erster Linie bei kleineren und oberflächlichen Schäden, die weder den Motor noch das Fahrwerk betreffen. Smart Repair bietet sich in diesem Zusammenhang besonders an, wenn auf diese Weise die Kosten und der Aufwand für die geringfügige Reparatur stark gesenkt werden. Sowohl Dellen, Kratzer, Risse als auch Löcher im Stoff oder im Kunststoff eignen sich sehr gut für Smart Repair.

Kann man Smart Repair selbst machen?

In diesem Zusammenhang ist es hilfreich, mit einem Smart Repair Set zu arbeiten, wenn Smart Repair selbst gemacht werden soll. Allerdings ist es trotz Smart Repair Set wenig hilfreich, die Reparaturen in Eigenregie auszuführen, da der Wert des Fahrzeuges erheblich gemindert werden kann. Daher ist es immer zu empfehlen, die Reparaturen nicht selbst auszuführen und professionell umsetzen zu lassen. Auf diese Weise lässt sich ein Schaden beheben, ohne langfristig weitere Schwierigkeiten durch eine erhebliche Wertminderung zu riskieren. Wenn man den Beulendoktor in Eigenregie ansetzt, kann ein dunkler Rand rund um die ausgebesserte Stelle entstehen. Oder es kommt zu völlig unvorgesehenen Folgeschäden. Ein privat genutztes Fahrzeug kann eventuell noch mit einem Smart Repair Set selbst ausgebessert werden, bei einem Dienstwagen ist dieses Vorgehen definitiv nicht zu empfehlen.

Ist Smart Repair bei Leasing erlaubt?

Solange die Reparatur professionell umgesetzt wird und nicht zu einer Wertminderung des Fahrzeuges führt, spricht nichts gegen Smart Repair bei Leasing. Der Vorteil in diesem Zusammenhang ist eine Reduzierung der möglichen Rückgabekosten, die mit einem recht geringen Aufwand durch Smart Repair gesenkt werden. Solange die Reparaturen professionell umgesetzt werden, kann es bei einem Leasingfahrzeug sinnvoll sein, vor der Rückgabe von diesem die Schäden zu beheben. Auf diese Weise können sich die Forderungen der Leasinggesellschaft, die häufig zum Ungunsten der Leasingnehmer ausfallen, in Grenzen halten.

Back to top

Diesen Beitrag teilen:

Helpful resources

Sichern Sie sich den Vorsprung Ihrer Flotte mit Avrios