Blog

Flottenverwaltung

Fuhrpark Kommunikation: So funktioniert die Zusammenarbeit

Eine ausgezeichnete Fuhrpark Kommunikation ermöglicht eine effiziente Arbeitsweise, beugt Problemen vor und reduziert Kosten. Wir stellen wichtige Grundlagen für den Dialog mit den Fahrern der Flotte vor. Denn hier geht es um mehr als nur um die reine Fahrerunterweisung.

April. 6, 2022

Im Rahmen der Fuhrparkverwaltung ist das Thema Fuhrpark Kommunikation zu beachten, wenn es um den Dialog mit den Fahrern geht. Fahrer wollen in die Nutzung der Fahrzeuge eingewiesen werden und benötigen klare Regeln für das Verhalten in allen Situationen. Gerade das Verhalten im Schadensfall macht einen großen Unterschied aus, da oft nicht klar ist, wie die Fahrer vorgehen sollen. Mit einer optimalen Fuhrpark Kommunikation erleichtern sich die Verantwortlichen den Alltag und haben weniger Arbeit mit der Verwaltung. Wir schauen uns einmal an, wie die Zusammenarbeit optimal funktioniert und warum die Kommunikation mit den Fahrern so entscheidend ist.

Warum die Fuhrpark Kommunikation entscheidend ist

Fuhrparkmanager haben nicht nur die Aufgabe, die Fahrzeuge zu verwalten, richtig einzusetzen und Kosten zu beobachten. Vielmehr gehört die Fuhrpark Kommunikation mit zu den wesentlichen, wenn auch stark unterschätzten Aufgaben im Rahmen der Fuhrparkverwaltung. Fuhrparkverantwortliche sind auf die Zusammenarbeit mit allen Fahrern angewiesen. Rechnungen für Treibstoff oder für das Aufladen der Fahrzeuge sind genau wie Kilometerstände zu vermitteln. Die Beachtung der wesentlichen Regeln im Fuhrpark verhindert rechtliche Folgen. Außerdem lassen sich Kosten durch das passende Verhalten im Schadensfall reduzieren. Eine fehlende Fuhrpark Kommunikation verursacht damit mehr Arbeit, mehr Kosten und verhindert eine effiziente Fuhrparkverwaltung. Es ist daher für Verantwortliche nicht damit getan, einen Schlüssel zu übergeben und im Anschluss die Fahrer sich selbst zu überlassen.

Eine klare Fuhrpark Kommunikation bietet verschiedene Vorteile:

  • Der Arbeitsaufwand für die Verwaltung sinkt
  • Entstehende Kosten im Schadensfall sinken
  • Der aktuelle Status der Fahrzeuge der Flotte lässt sich besser verfolgen
  • Die Unterweisung der Fahrer ist rechtssicher und beugt weiteren Folgen vor
  • Regeln in Bezug auf die Fahrzeugnutzung werden eingehalten
  • Der Aufwand für die Führerscheinkontrolle und für weitere Termine sinkt
  • Bedürfnisse in Bezug auf Fahrzeuge werden erkannt, mitgeteilt und beachtet
  • Alle Parteien tragen ihren Anteil für eine erfolgreiche Verwaltung, die zum Vorteil für das Unternehmen ist
  • Änderungen, die klar kommuniziert werden, lassen sich leichter umsetzen
  • Missverständnissen im Alltag wird aktiv vorgebeugt
  • Neue Prozesse lassen sich einfacher einführen

Wichtige Aspekte der Fuhrpark Kommunikation beachten

Ein gutes Verhältnis mit den Fahrern zu haben, die Fahrzeuge der Flotte nutzen, ist in jedem Fall von Vorteil. Schließlich geht es hier mit um das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und dem Vorgesetzten. Eine klare Kommunikation sorgt in allen Arbeitsbereichen und Abteilungen für eine bessere Zusammenarbeit. Missverständnisse lassen sich vermeiden. Das ist im Rahmen der Fuhrparkverwaltung nicht anders, da die Kommunikation dafür sorgt, dass alle Beteiligten wissen, was sie tun sollen. Genau wie bekannt ist, was zu vermeiden ist. Allerdings gibt es bei der Fuhrpark Kommunikation schon einige Besonderheiten, die genauer zu beachten sind. Schließlich geht es mit darum, dass Fuhrparkverantwortliche für viele Schäden haften, wenn keine klaren Regeln vorhanden sind. Zusätzlich zu einem allgemein guten Verhältnis untereinander, welches die Kommunikation fördert, sind daher die folgenden Besonderheiten genauer zu betrachten. Dadurch lässt sich die Fuhrpark Kommunikation optimal umsetzen und es ist möglich, Missverständnissen gezielt vorzubeugen.

Versuchen Sie, auf Augenhöhe zu kommunizieren und Ihren Fahrern Beachtung zu schenken. Nur gut geschulte, korrekt unterwiesene und entsprechend fair behandelte Fahrer sorgen dafür, dass im Fuhrpark alles wie gewünscht läuft. Versuchen Sie beispielsweise, neue Antriebsformen im Rahmen der E-Mobilität einzuführen, ist die Kommunikation dafür entscheidend. Sonst kann es vorkommen, dass die neuen Prozesse behindert oder nicht korrekt umgesetzt werden. Für viele Fahrer ist es wichtig, dass vor Veränderungen ein Gespräch stattfindet. Sonst steigt die Frustration, weil einfach alles anders abläuft. Gegenseitiges Verständnis und eine klare Kommunikation sind hier für jede Form des Fortschritts hilfreich.

Das Verhalten im Schadensfall gezielt besprechen

Ein wichtiger Aspekt im Rahmen der Fuhrpark Kommunikation ist das Verhalten im Schadensfall. Häufig sind keine genauen Absprachen vorhanden. Im Schadensfall ist vielen Fahrern nicht bewusst, wie sie vorgehen sollen oder wie sie Ersatzmobilität erhalten. Die Auswahl von passenden Werkstätten oder Partnern, die im Ernstfall helfen oder einen Abschleppwagen senden können, fehlt ebenfalls in vielen Fällen. Hinzu kommt, dass Fuhrparkverantwortliche natürlich nicht zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar sind. Wichtig ist daher die genaue Absprache, wie das Verhalten im Schadensfall aussieht.

Im Idealfall besprechen Sie daher im Rahmen der Fuhrpark Kommunikation so genau wie möglich, wie sich Fahrer im Schadensfall verhalten sollen. Entsprechende Nummern zur Kommunikation und ein allgemeiner Ablauf für das weitere Vorgehen sollten vorhanden sein. Dadurch schonen Sie nicht nur das Budget, sondern schenken den Fahrern das Gefühl von Unterstützung, wenn diese erforderlich ist. Durch unsere Kooperation mit RepairFix fällt es beispielsweise leichter, Schadenmanagement zu betreiben. Damit fühlen sich Fahrer gut aufgehoben. Wichtig ist der Blick auf Gründe für Schäden. Bei vorhandenen Ordnungswidrigkeiten sollten Sie den Fahrern als Fuhrparkverantwortlicher Feedback geben. Konstruktive Kritik verbessert die Fuhrpark Kommunikation und zeigt gleichzeitig, dass sich etwas ändern muss.

Klare Regeln für die Nutzung von Fahrzeugen vermitteln

Wer darf das Fahrzeug nutzen? Wie viele Kilometer können jährlich in einer möglicherweise eng begrenzten Vereinbarung gefahren werden? Je klarer die genauen Nutzungsbedingungen für die Flotte sind, desto besser. Das gilt nicht nur für Unternehmen aus der Logistikbranche, die sich um die Besonderheiten von Transporten und Auslieferungen bemühen müssen. Viele Dienstfahrzeuge kommen auch Privat zum Einsatz, wofür Regeln wichtig sind. Fehlen diese Regeln, wissen die Fahrer nicht, was möglich ist und was nicht. Für die Festlegung neuer Regeln könnte es zudem interessant sein, sich mit den Fahrern auszutauschen. Dadurch fallen oftmals Punkte auf, die sonst vielleicht nicht bewusst sind. Es lohnt sich daher für alle Beteiligten, die Car Policy nicht nur einzuführen, sondern möglicherweise auch sinnvoll zu ergänzen. Hierbei ist der Austausch mit betroffenen Fahrern besonders interessant.

Wichtige Grundlagen der Fahrerunterweisung beachten

Ein besonders wichtiger Aspekt der Fuhrpark Kommunikation zählt bereits in die Pflichten der Fuhrparkleiter hinein. Zu diesen Pflichten gehört eine regelmäßige Unterweisung nach UVV sowie die Kontrolle der Fahrerlaubnis. Darüber hinaus ist genau zu vermitteln, wie das Fahrzeug zu nutzen ist. Besonderheiten hinsichtlich des Antriebs sind ebenfalls zu vermitteln, falls es sich um ein Elektro-Fahrzeug handelt. Je genauer Flottenverantwortliche an dieser Stelle arbeiten, desto besser. Die Sicherheit beim Fahren sollte stets im Vordergrund aller Bemühungen stehen. Daher ist es für Fuhrparkverantwortliche wichtig zu vermitteln, was gewünscht wird und worauf es ankommt. Außerdem ist bei Schwierigkeiten in der Fahrpraxis oder bei versäumten Terminen rund um das Fahrzeug das Gespräch zu suchen. Je besser die Fahrerunterweisung und die allgemeine Abstimmung mit den Fahrern funktioniert, desto eher ist ein reibungslos ablaufender Fuhrpark möglich.

Fazit: Eine zielgerichtete Fuhrpark Kommunikation erleichtert die Verwaltung

Flottenverantwortliche können sich durch die effiziente Fuhrpark Kommunikation die Arbeit deutlich erleichtern. Je genauer die Fahrer aller Fahrzeuge geschult sind und wissen, wie sie sich verhalten sollen, desto besser. Arbeiten die Fahrer jedoch nicht mit, weil keine optimale Kommunikation vorhanden ist, erschwert dies viele Arbeitsabläufe. Dazu gehören neben dem Verhalten im Schadensfall alltägliche Meldungen und Termine, die eher vergessen als beachtet werden. Grundsätzlich gehören die Kommunikation und die Zusammenarbeit mit den Fahrern mit zu den Grundlagen für einen erfolgreichen Fuhrpark. Optimieren Sie die Kommunikation und achten Sie auf klare Regeln, Unterweisungen und die Einbeziehung der Fahrer. Damit steht einer optimalen Flottenverwaltung nichts mehr im Wege.

Viele Fuhrparkverantwortliche vergessen es, die Fahrer mit einzubeziehen oder vernachlässigen insgesamt die Fuhrpark Kommunikation. Das erschwert die Arbeitsabläufe unnötig und sorgt dafür, dass der Fuhrpark nicht optimal funktionieren kann. Da die gesamte Koordination mit allen Fahrern sowie die Planung für Unterweisungen und die Führerscheinkontrolle aufwendig sind, kann Unterstützung jedoch nicht schaden. Mit unserer Fuhrparkmanagement Software fällt die Fuhrpark Kommunikation deutlich leichter und wird intelligent, digital und mit einem Klick umsetzbar. Dadurch kommen noch weniger Missverständnisse vor und Sie können alle Prozesse mit gegenseitiger Unterstützung in die Praxis umsetzen.

Heute noch Ihren kostenlosen Account einrichten

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]