Jetzt Einblick in die Avrios erhalten.

Lernen Sie die Fuhrparksoftware im Online-Deminar kennen.

Jetzt Platz sichern
Flottenverwaltung
Best practice

Zertifizierter Fuhrparkmanager: Diese Lösungen gibt es

Die Anforderungen an Fuhrparkmanager steigen mit zunehmen Formen der Mobilität, steigenden Kosten und der Forderung nach mehr Nachhaltigkeit an. Erfahren Sie jetzt, welche Lösungen es gibt, um zertifizierter Fuhrparkmanager zu werden und um die Anforderungen zu erfüllen.

Neueste Beiträge

E-Mobilität: Nachhaltigkeitsziele für den Fuhrpark setzen

Fuhrpark im Winter: Die optimale Vorbereitung

Fuhrparkmanagement: Krisen- und Risikomanagement im Fuhrpark

May 29, 2024
X
Minuten

In diesem Artikel erfahren Sie:

1. Hintergründe für zertifizierte Fuhrparkmanager in der Praxis: Warum es immer wichtiger wird, eine Weiterbildung zu absolvieren und die Zertifizierung zu erhalten.

2. Lösungen für eine Zertifizierung: Welche Angebote es gibt, um zertifizierter Fuhrparkmanager zu werden.

3. Warum eine Fuhrparksoftware zusätzlich hilfreich ist: Wie eine Fuhrparksoftware trotz ausgezeichneten Kenntnissen bei zahlreichen Aufgaben und Prozessen der Fuhrparkverwaltung unterstützt.

Ein Fuhrparkmanager hat vielseitige Aufgaben und muss hohen Anforderungen gerecht werden. Ein zertifizierter Fuhrparkmanager verfügt über wichtige Kenntnisse, um den Fuhrpark effizient zu verwalten. Aufgrund der hohen Kosten, die ein Fuhrpark verursacht, und der möglichen rechtlichen Konsequenzen bei unzureichender Verwaltung, ist es wichtig, umfassende Kenntnisse mitzubringen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Lösungen es in der Praxis gibt, um Weiterbildungsangebote und die Zertifizierung zum Flottenmanager zu nutzen.

Zertifizierter Fuhrparkmanager: Möglichkeiten in der Praxis

Umfassende Kenntnisse im Flottenmanagement sind aufgrund der vielseitigen Anforderungen an Fuhrparkmanager von großer Bedeutung. Unwissenheit kann zu Geldbußen oder rechtlichen Folgen führen, was die Kosten für unzureichend ausgebildete Fuhrparkmanager erhöht. Während es keine formale Ausbildung gibt, existieren zahlreiche Weiterbildungsangebote. Ein zertifizierter Fuhrparkmanager hat an einer anerkannten Weiterbildung teilgenommen, bringt wichtiges Wissen mit und ist für Unternehmen sehr wertvoll. Die verschiedenen Optionen im Bereich der Weiterbildung können jedoch verwirrend sein. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt, um sich zum zertifizierten Fuhrparkmanager weiterzubilden.

Bekannte Weiterbildungsangebote:

Die DEKRA bietet eine anerkannte und umfassende Weiterbildung zum zertifizierten Fuhrparkmanager an. Der Fokus liegt auf alternativen Antrieben und praxisnahem Wissen. Behandelt werden strategische und operative Themen sowie organisatorische, rechtliche und finanzielle Aspekte. Die Weiterbildung umfasst sechs Seminarblöcke mit abschließender zweitägiger Prüfung. Live-Seminare im Anschluss sorgen dafür, dass Absolventen über aktuelles Wissen verfügen. Die Weiterbildung ist bundesweit anerkannt.

Der TÜV Rheinland bietet eine vertiefende Weiterbildung zum Fuhrparkmanager an. Teilnahmevoraussetzungen sind entweder eine Zertifizierung als Fuhrparkbeauftragter (TÜV), eine Berufsausbildung als Automobilkaufmann/-frau, vier Jahre Erfahrung im Fuhrparkmanagement oder eine kaufmännische Ausbildung mit mindestens einem Jahr Erfahrung im Fuhrparkmanagement. Die Weiterbildung findet in zwei Seminarblöcken à zwei Tage statt und endet mit einer Prüfung. Behandelte Themen sind unter anderem Verträge im Fuhrpark, Fahrzeugvermarktung sowie Risiko- und Ausschreibungsmanagement. Auch internationales Fuhrparkmanagement und rechtliche sowie finanzielle Details werden vermittelt. Die Weiterbildung findet nur im Rheinland statt.

Diese Ausbildung wird ausschließlich an der IHK Akademie in Niederbayern angeboten. Die Weiterbildung deckt verschiedene relevante Themen ab, darunter kaufmännische Grundlagen, technische Verwaltung, Recht und Organisation. Auch die Beschaffung und Rückgabe von Fahrzeugen sowie Personalwesen, Arbeitszeiten und Lenk- und Ruhezeiten werden behandelt. Ein Abschlusstest erfolgt am letzten Unterrichtstag.

Weitere Weiterbildungsangebote kommen mit der Zeit auf den Markt. Wichtig ist, die Inhalte und Kosten genau zu prüfen. Eine gute Ausbildung ist entscheidend, daher sollten nicht alle Angebote blind angenommen werden. Es gibt keine klassische Ausbildung oder Studiengang, die alle Kenntnisse zum Fuhrparkleiter vermitteln, daher sind Weiterbildungen und Webinare eine sehr gute Option. Zertifizierte und überregional anerkannte Lösungen sind besonders wichtig, um bei Arbeitgebern anerkannt zu werden.

Wichtige Themen für zertifizierte Fuhrparkmanager:

  • Organisation: Datenmanagement, Beschaffung und Rückgabe von Fahrzeugen, Planung von Einsätzen.
  • Rechtliche Aspekte: Halterhaftung, UVV, Compliance, Führerscheinkontrollen.
  • Kostenmanagement: Finanzierung, Überwachung, Steuerung und Einsatz finanzieller Mittel.
  • Schadenmanagement: Kommunikation, Reparaturen, Organisation von Ersatzmobilität.

Die Kosten für Weiterbildungen variieren stark je nach Anbieter. Günstige Optionen beginnen bei etwa 1.000 Euro, während teurere Angebote bis zu 7.000 Euro kosten können. Auch die Anzahl der Seminartage oder Stunden variiert je nach Anbieter. Es gibt Angebote von vier bis zehn Seminartagen, wobei längere Seminare oft weniger Stunden pro Tag umfassen. Die Investition in Weiterbildung und der damit verbundene Aufwand lohnen sich, wie ein Blick auf die Praxis zeigt.

Zertifizierter Fuhrparkmanager: Chancen der Weiterbildung

Vorteile einer Zertifizierung für Fuhrparkmanager

Durch eine Zertifizierung als Fuhrparkmanager reagieren Arbeitnehmer auf die steigenden Anforderungen im Fuhrparkmanagement. Eine Zertifizierung schafft Vertrauen bei zukünftigen Arbeitgebern und hebt die Bewerber von anderen ab, die diese Qualifikation noch nicht erworben haben. Zudem wird im Rahmen der Weiterbildung das erforderliche Wissen für den anspruchsvollen Job vermittelt, was einen weiteren Vorteil darstellt.

Vorteile einer Zertifizierung für Unternehmen

Für Unternehmen ist es ebenso wichtig, die Vorteile einer Zertifizierung für Fuhrparkmanager zu kennen. Ein Fuhrpark verursacht je nach Flottengröße erhebliche Kosten, und es drohen rechtliche Konsequenzen bei nicht korrekt ausgeführten Pflichten (Stichwort: Halterhaftung). Halbwissen kann daher in der Flottenverwaltung gefährlich sein. Die Suche nach Fachkräften mit Zertifizierung schützt vor hohen Kosten und rechtlichen Problemen. Mit entsprechend ausgebildeten Fuhrparkmanagern können Unternehmen Kosten senken und sicherstellen, dass sensible Aufgaben rund um die Flotte in besten Händen sind.

Zertifizierter Fuhrparkmanager: Vorteile der Weiterbildung

Warum ist Avrios für zertifizierte Fuhrparkmanager interessant?

Ein zertifizierter Fuhrparkmanager verfügt über alle wesentlichen Kenntnisse für eine effiziente und kostenbewusste Verwaltung der Flotte. Dennoch reicht die Zeit oft nicht aus, um alle Aufgaben manuell zu bewältigen. Dies führt häufig zu einer höheren Fehlerquote. Moderne Flottenmanager können die Avrios Fuhrparksoftware nutzen, um zeitraubende Prozesse effizient und rechtssicher umzusetzen. Beispiele dafür sind die elektronische Führerscheinkontrolle oder die Fahrerunterweisung nach UVV. Daten müssen nicht mehr manuell eingetragen werden, sondern werden automatisch von der Software ausgelesen, zugewiesen und verknüpft. Auch die Zeiten endloser Excel-Tabellen und umständlicher Terminplanung per Kalender und E-Mail gehören der Vergangenheit an. Die eingesparte Zeit kann sinnvoller genutzt werden, zum Beispiel für die Zielsetzung der Flotte, Umweltziele, Nachhaltigkeit oder die Mitarbeitermobilität im Allgemeinen. Die Avrios Produktdemo zeigt, welche Möglichkeiten umfassend ausgebildete Fuhrparkleiter in der Praxis nutzen können.

Ein zertifizierter Fuhrparkmanager hat eine andere Basis für Verhandlungen

Fazit

Die Weiterbildung zum zertifizierten Fuhrparkmanager bringt Vorteile für Unternehmen und Arbeitnehmer. Umfassende Kenntnisse in der Fuhrparkverwaltung, Kostenoptimierung, Prozessvereinfachung und Datenmanagement sind entscheidend. Zertifizierte Fuhrparkleiter können mit höherem Gehalt, Benefits und zahlreichen Jobmöglichkeiten rechnen. Unternehmen profitieren von einer effizienten Verwaltung der Flotte, wobei gut ausgebildete Fuhrparkleiter eine effektive Kostenkontrolle und strategische Flottenplanung sicherstellen. Selbst erfahrene Fuhrparkmanager benötigen jedoch eine unterstützende Fuhrparksoftware, um die Flotte optimal und zukunftsorientiert zu verwalten.

Häufige Fragen zum zertifizierten Fuhrparkmanager 

1. Warum ist die Zertifizierung als Fuhrparkmanager von Vorteil?

Die Weiterbildung vermittelt wichtige Kenntnisse zur Fuhrparkverwaltung und eröffnet neue Jobmöglichkeiten mit höherem Gehalt. Unternehmen profitieren durch eine sichere, effiziente und kostengünstigere Verwaltung der Flotte. Fehlende Kenntnisse und Weiterbildungen können zu kostspieligen Fehlern führen.

2. Welche Inhalte sollten in einer Weiterbildung zum Fuhrparkmanager abgedeckt werden?

Eine Weiterbildung zum zertifizierten Fuhrparkmanager sollte organisatorische und rechtliche Inhalte sowie Kosten- und Schadenmanagement umfassen. Auch aktuelle Themen wie E-Mobilität, Lieferverzögerungen und steigende Versicherungskosten sind relevant. Eine umfassende Weiterbildung mit diesen Inhalten ermöglicht eine erfolgreiche Fuhrparkverwaltung in der Praxis.

3. Gibt es eine offizielle Ausbildung zum zertifizierten Fuhrparkmanager?

Nein, es gibt keine offizielle Ausbildung oder ein Studium zum zertifizierten Fuhrparkmanager. Es gibt jedoch anerkannte Weiterbildungen, die eine Zertifizierung ermöglichen, wie Angebote von der DEKRA, TÜV Rheinland und IHK Schwaben.

Zusätzliche Infos zum Fuhrparkmanagement

Ähnliche Beiträge