Blog

Kostenmanagement

Leasen vs. Kaufen – die ideale Finanzierung

Leasen vs. Kaufen: Welche Form der Beschaffung und Finanzierung ist für Sie ideal? Wir haben die wichtigsten Faktoren zusammengetragen, die Sie bei Ihrer bewussten Entscheidung beachten sollten.

Dezember. 28, 2021

Die Königsdisziplin

Leasen vs. Kaufen: Bei der Entscheidung müssen einige Faktoren berücksichtigt werden. Die Planbarkeit der Kosten, die Restwertabsicherung, genügend Liquidität sowie die Vereinfachung des Managements Ihrer Fahrzeugflotte. Dies alles sind Punkte, die eigentlich für eine Leasing-Finanzierung spricht. Aber ist es so einfach?

Warum die Frage: „Leasen vs. Kaufen“?

Bedenken Sie immer, der Leasing-Partner möchte Geld verdienen. Zu Recht, schließlich bietet der Partner auch eine wichtige und serviceorientierte Dienstleistung an. Dennoch muss dieser Faktor bei der Entscheidung „Leasing vs. Kauf“ bedacht werden. Und wenn Sie intensiv über Leasing nachdenken, stellt sich die Frage: Finanzierung oder Dienstleistung? Captive oder non-captive?

ANMERKUNG: Fakt ist, dass auf Basis der erfassten Avrion-Daten gekaufte Fahrzeuge 5 – 10 % weniger TCO aufweisen als im Vergleich geleaste Fahrzeuge. Also im TCO günstiger sind. 

Wenn man sich Auswertungen und Analysen ansieht, müssen natürlich Prävalenzfehler berücksichtigt werden. Es kann sein, dass gekaufte Fahrzeuge ohnehin günstiger sind. Sie erreichen aber auch beim Leasing eine Kostenoptimierung, wenn Sie die Anzahl der Dienstleister vermindern (Bundling und Multibidding)

Königsdisziplin

Leasing und Kauf zu vergleichen ist nicht ganz einfach und wird zu Recht beim Management von Fahrzeugflotten als ‚Königsdisziplin‘ bezeichnet. Sie müssen dieses Thema somit mit besonderer Aufmerksamkeit angehen und die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlen und Daten genau betrachten.

„Leasen vs. Kaufen: Bedenken Sie immer, der Leasing-Partner möchte Geld verdienen.“

Einkaufskonditionen

Betrachten wir die Einkaufskonditionen bei Leasingpartner. Diese werben damit, mit dem ihnen zur Verfügung stehenden Fahrzeugbestand bessere Konditionen anbieten zu können. Damit haben die Leasingpartner nicht unrecht, dennoch muss bedacht werden, dass nur ein geringer Teil der Einsparungen an den Kunden weitergegeben wird. Wenn Sie eine entsprechende Kaufkraft besitzen, sprich, einige Fahrzeuge in Ihrem Fuhrpark verwalten, haben auch Sie die Möglichkeit, hohe Konditionen zu verhandeln.

„Leasing und Kauf zu vergleichen ist nicht einfach und wird zu Recht als ‚Königsdisziplin‘ bezeichnet.“

Restwertsicherheit und Rückgabekosten

wäre Leasing die bessere Lösung. Zu Recht. In der Vergangenheit gab es einige Beispiele, darunter der Dieselskandal sowie die Euro-Franken-Mindestkursaufhebung. Bedenken Sie aber auch hier, dass Leasingpartner mittels Vertragsanpassungen und Rückgabekosten dieses Risiko wieder auf Sie umlegen. Darüber hinaus ist beim Restwert auch immer eine entsprechende Marge miteinkalkuliert. Wie zu Beginn des Artikels gewarnt, Leasinggeber möchten Geld verdienen und werden versuchen, dies in allen Bereichen zu maximieren.

Sie können die Ersparnisse, die Ihnen Leasing bietet, auch erzielen, es benötigt nur ein wenig mehr Expertise und Aufwand.

Tipp: Fahrzeuge, z. B. Baustellenfahrzeuge, die bereits kalkulierbar hohe Rückgabekosten aufweisen, können bei einem Leasingvertrag hohe Zusatzkosten verursachen.

Finanzierung eines Fahrzeugs

Bei dieser Form der Finanzierung spielt Liquidität eine große Rolle. Leasing hat aufgrund der monatlichen Zahlung keinen allzu großen Einfluss auf die Liquidität eines Unternehmens. Es müssen keine hohen Beträge für die Zahlung der Fahrzeuge aufgewendet werden.

„Mit Expertise und ein wenig Aufwand können auch Sie Ersparnisse, wie beim Leasing erzielen.“

Zinsen

Bei dem Wort Zinsen denken viele an Fremdfinanzierung. Aber diese fallen nicht nur dort an. Auch wenn Sie die Finanzierung selbst und nicht über einen Kredit laufen lassen, fallen Zinsen an. Das Unternehmen könnte mit dem ausgegebenen Geld entsprechende Renditen erzielen. 

Lassen Sie es uns mit einem Rechenbeispiel verdeutlichen:

Sie kaufen ein Fahrzeug für € 5.000 und es wird nach vier Jahren zu einem Restwert von € 10.000 zurückgegeben. Der effektive Zins beträgt 4 %. Dies bedeutet eine jährliche effektive Zinsbelastung von € 1.200.

Würde das Unternehmen diese € 50.000 investieren und eine Eigenkapitalrendite von 4 % erreichen, wären das € 2.000 Ertrag. Dies ist auch als Leverage-Effekt bekannt und spielt bei der Auswahl der Finanzierung eine große Rolle.

Wenn man nur dieses Rechenbeispiel betrachtet, wäre ein Leasing die bessere Lösung.

Eigenkapitalrendite Deutscher Unternehmen bis 2017 in Prozent


Quelle: https://www.deutschlandinzahlen.de/tab/deutschland/branchen-unternehmen/unternehmen/erfolgskennziffern-deutscher-unternehmen

Ein Blick auf die durchschnittliche Eigenkapitalrendite deutscher Unternehmen erklärt den Trend zur Fahrzeug-Finanzierung über Leasing. Dies zeichnet sich auch in unserer Avrios Datenbank ab.

Was gibt es für Möglichkeiten?

Ob Leasing oder Kauf hängt in vielen Bereichen auch von Ihrem Unternehmen ab. Leasing stellt eine recht attraktive Form der Fahrzeugfinanzierung da. Zumindest, wenn man es im gesamtunternehmerischen Kontext betrachtet. Auf den ersten Blick erscheint die Abwicklung notwendiger Dienstleistungen, darunter Reifen, Wartung, Verschleiss usw. zwar einfach und bequem, aber wenn man die Kosten betrachtet, könnten diese evtl. günstiger umgesetzt werden.

Wir können Ihnen nicht sagen, welche Form Sie wählen sollen. Sie müssen all Ihre Daten, Zahlen und Erfahrungen zusammentragen, die Gegebenheiten im Unternehmen beleuchten und exakte Abwägungen treffen. Keine einfache Aufgabe, sondern die Königsdisziplin.

ANMERKUNG: Aufgrund der enormen Kapitalbindung durch Fahrzeuge sind die zu erwartenden Effekte sehr hoch.

Avrios: Fuhrparkmanagement

Wir stellen auf dem eigenen Marktplatz eine Bieterplattform zur Verfügung, auf der Gebrauchtfahrzeuge gewerblichen Händlern zum Kauf angeboten werden. Hier können auf die einzelnen Fahrzeuge Gebote abgegeben werden. Dadurch lassen sich tagesaktuell der beste Wiederverkaufswert ermitteln und erzielen. Mit einem geringen Aufwand optimieren Sie Ihren Verkaufspreis und implementieren somit ein hohes Einsparpotenzial in Ihren TOC. Unser Bestreben ist es, Ihnen eine zentrale und digitale Fahrzeugverwaltung anzubieten, die Ihren administrativen Aufwand auf ein Minimum reduziert.

Was kann Avrion für Sie tun?

Auf unserer Plattform laufen alle Informationen an einem gesammelten Ort zusammen. Dies unterstützt Sie bei Ihrer täglichen Administration und zentralisiert alle Daten. Wir bieten Ihnen ein Reporting, welches Ihnen auslaufende Fahrzeuge anzeigen und somit ein Bundling ermöglichen. Zudem bieten wir Ihnen auch eine Beschaffungsplattform, welches Multibidding ganz einfach macht.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen eine zentrale und digitale Fahrzeugverwaltung anzubieten, die Ihren administrativen Aufwand auf ein Minimum reduziert. Hier können Sie sich für Ihren kostenlosen Account anmelden und mit uns in die Zukunft des Fuhrparkmanagements durchstarten – mit einem Klick erhalten Sie alle relevanten Berichte und Auswertungen für Ihren Fuhrpark. Machen Sie sich heute noch das Leben leichter und melden Sie sich an.

Heute noch Ihren kostenlosen Account einrichten

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]