Jetzt Einblick in die Avrios erhalten.

Lernen Sie die Fuhrparksoftware im Online-Deminar kennen.

Jetzt Platz sichern
Digitale Fuhrparkverwaltung

Künstliche Intelligenz im Fuhrparkmanagement: Hype oder Realität?

Die Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) und Automatisierung in das Fuhrparkmanagement ist nicht nur ein Trend, sondern bereits eine gelebte Realität. Angesichts der wachsenden Komplexität und des Umfangs von Fuhrparks setzen immer mehr Unternehmen auf KI, um ihre Flotten effizienter und kostengünstiger zu verwalten. Wir verfolgen in diesem Artikel die aktuellen Entwicklungen und Anwendungen von KI im Fuhrparkmanagement.‍

Neueste Beiträge

Aktuelle Änderungen und Trends im Fuhrparkmanagement 2024

New Mobility im Fuhrpark: Ausblick auf die Zukunft der Mobilität

Halterhaftung im Fuhrpark: Bedeutung von Compliance

June 24, 2024
X
Minuten

Jede Technologie durchläuft eine Entwicklungsphase, die durch ein entscheidendes Ereignis einen Wendepunkt erreicht. Für die künstliche Intelligenz (KI) war dieser Wendepunkt der Beginn von ChatGPT. Mittlerweile hat sich KI jedoch in vielen unterschiedlichen Geschäftsbereichen etabliert. Laut einer aktuellen Studie von PwC haben 54 Prozent der befragten Unternehmen bereits KI in ihre Geschäftsprozesse integriert, darunter auch im Bereich des Fuhrparkmanagements. Diese Zahl verdeutlicht den rapiden Anstieg und die breite Akzeptanz von KI-Technologien im Unternehmenssektor​. Während die KI weiter auf dem Vormarsch ist, wird sie auch verstärkt von Regulierungsbehörden überwacht. Zunehmende Regulierung, Datensicherheit und die Notwendigkeit von Compliance dürften zukünftig im Fokus der Diskussionen stehen. Gerade im Fuhrparkmanagement ist das ein Thema, weil Mitarbeitende häufig mit personenbezogenen und sensiblen Daten arbeiten. Die Branche muss deshalb sicherstellen, dass folgende Kundendaten stets geschützt sind:

  • Personenbezogene Daten: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • Fahrzeugdaten: Fahrzeugidentifikationsnummer (VIN), Kennzeichen, Wartungshistorie
  • Fahrverhalten: GPS-Daten, Fahrstrecken, Geschwindigkeitsprofile
  • Versicherungsinformationen: Versicherungsnummern, Schadensfälle
  • Finanzdaten: Zahlungsinformationen, Leasing- und Finanzierungsdaten
  • Sensibler Verkehr: Standortdaten, private Reiseinformationen, Zugangsdaten zu Fahrzeugsystemen

Individuell trainierbare KI

KI wird es Nutzern ermöglichen, personalisierte Assistenten zu haben, die ihnen helfen, effizienter zu arbeiten. Unternehmen werden ihren Kunden ebenfalls KI-Assistenten zur Verfügung stellen, um individuellere Interaktionen zu ermöglichen. Denn KI lernt und trainiert mit internen Daten, was zu einer intelligenteren Zusammenarbeit führt. 

Konnektivität zählt zu den zentralen Megatrends

Das Zukunftsinstitut zählt Konnektivität zu den zentralen Megatrends unserer Zeit. Die  Vernetzung von Menschen, Maschinen und dem Internet der Dinge (IoT) mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien nimmt zukünftig einen zentralen Platz ein. Wichtige Trendthemen in diesem Bereich sind neben dem Internet der Dinge auch Künstliche Intelligenz, nahtlose Mobilität und autonomes Fahren. Im Kontext des eigenen Fuhrparks bedeutet Konnektivität die Integration der Fahrzeuge mit externen Systemen. Durch Fahrzeug-Konnektivität können Fahrzeuge auf das Internet zugreifen sowie Daten senden und empfangen. Diese Konnektivität ermöglicht es, Fahrzeuge per Fernzugriff zu steuern. Aber nicht nur das: Mitarbeitende im Fuhrpark haben dank Telematik-Systemen eine ständige Verbindung zur Flotte der Fahrzeuge. Das bedeutet mehr Effizienz und erhebliche Kostenreduktion, die einen klaren Wettbewerbsvorteil mit sich bringt.

Den Fuhrpark mit KI in die Zukunft steuern 

Christian Reichert, Chief Revenue Officer der Shiftmove GmbH (Avrios & Vimcar), weiß, das KI den Fuhrpark nachhaltig positiv verändern kann. Trotzdem verwaltet jedes vierte Unternehmen in Europa den eigenen Fuhrpark noch mit Excel. Immerhin nutzt jedes dritte Unternehmen in Europa bereits eine Fuhrparkmanagement-Software. Die verpassten Chancen sind vielfältig, sagt Christian Reichert. „Datensilos blockieren den Überblick und manuelle Prozesse kosten viel Zeit. Zudem gilt ineffektives Fahrverhalten als Kostentreiber und Reaktive Fahrzeugwartung bedeutet höhere Ausfallzeiten. Die Konsequenz: Hoher Personalaufwand, hohe Kosten, Effizienzblocker.“

Fuhrpark mit KI steuern

KI als Digitalisierungsbeschleuniger für den Fuhrpark

Vollautomatische Prozesse, basierend auf maschinellem Lernen, reduzieren den Zeitaufwand und minimieren Fehler im Fuhrpark. KI wird deshalb ein vielfältiges Potenzial zugewiesen. Die Vorteile im Überblick:

• Echtzeit-Analysen

• Wartung mit Vorausblick

• Routenoptimierung in Echtzeit 

• Personalisiertes Fahrer-Coaching

• KI steigert die Effizienz von Flotten

• KI senkt Ressourcenkosten (z. B. Kraftstoff, Reparaturen, Gesamtbetriebskosten von Fahrzeugen)

• Reduziert Emissionen und senkt Umweltauswirkungen

KI maximiert den Fuhrpark

KI kann verborgene Muster aufdecken, Ereignisse vorhersagen (z. B. Fahrzeugausfälle) und optimierte Szenarien erstellen, die die Effizienz des Fuhrparks maximieren und Gesamtkosten minimieren. Im Einzelnen kann KI im Fuhrpark: 

• Effizienz steigern

• Sicherheit steigern

• Kosten senken

• Emissionen senken 

• Algorithmen und generative KI übertreffen die herkömmliche Flottendatenanalyse

• Automatische Erkennung und Bearbeitung von Dokumenten und Hochladen dieser: Etwa Reports für Rechnungen oder Antwortschreiben für Bußgelder.

KI im Fuhrpark

Anwendungsbereiche von KI im Fuhrparkmanagement

Die Hauptanwendungsbereiche von KI im Fuhrparkmanagement umfassen die folgenden Aspekte:

  1. Routenoptimierung und Fahrverhaltenanalyse: KI-Systeme analysieren große Datenmengen in Echtzeit, um die effizientesten Routen zu planen. Das reduziert nicht nur die Fahrzeiten, sondern auch den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen. Systeme wie diese nutzen historische Daten und Echtzeit-Verkehrsinformationen, um Staus zu vermeiden und die Produktivität zu maximieren​.
  2. Prädiktive Wartung: Durch die Überwachung des Fahrzeugzustands und die Analyse von Sensordaten kann KI potenzielle Probleme identifizieren, bevor sie zu kostspieligen Ausfällen führen. Dies ermöglicht eine proaktive Wartung und verlängert die Lebensdauer der Fahrzeuge​​.
  3. Kostenmanagement: KI-gestützte Systeme helfen bei der Analyse von Betriebskosten und identifizieren Einsparpotenziale. Beispielsweise können durch die Analyse von Kraftstoffverbrauch und Fahrverhalten ineffiziente Fahrweisen erkannt und korrigiert werden​.
  4. Sicherheitsverbesserungen: KI kann das Fahrerverhalten überwachen und analysieren, um sicherere Fahrpraktiken zu fördern. Technologien wie Fahrerassistenzsysteme (ADAS) nutzen KI, um Gefahren zu erkennen und Unfälle zu vermeiden​​.

Jetzt zum Webinar am 17. Juli 2024 anmelden

KI optimiert Versandhandel 

Ein Beispiel für den erfolgreichen Einsatz von KI im Fuhrparkmanagement ist der Versandhandel, der KI zur Optimierung ihrer Lieferprozesse einsetzt. Durch den Einsatz von KI zur Routenplanung und prädiktiven Wartung konnten Unternehmen signifikante Einsparungen erzielen und die Effizienz steigern​.

Herausforderungen und Zukunftsaussichten

Trotz der vielen Vorteile stehen Unternehmen bei der Implementierung von KI im Fuhrparkmanagement auch vor Herausforderungen. Dazu gehören Anfangsinvestitionen, Datenschutzbedenken und die Notwendigkeit von qualifiziertem Personal zur Verwaltung und Wartung der KI-Systeme. Zukünftige Entwicklungen in diesem Bereich werden wahrscheinlich durch die zunehmende Verfügbarkeit und Genauigkeit von Daten, die Weiterentwicklung von Machine-Learning-Algorithmen und die Integration von IoT-Technologien getrieben sein. Es wird erwartet, dass der Einsatz von KI im Fuhrparkmanagement weiter zunimmt und immer ausgefeiltere Lösungen entwickelt werden, um die Effizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit zu verbessern.

KI für die Zukunft

Mit Avrios fit für die Zukunft

Der Einsatz von KI im Fuhrparkmanagement ist also weit mehr als nur ein Hype. Es handelt sich um eine bereits verbreitete Praxis, die zahlreiche Vorteile bietet und stetig weiterentwickelt wird. Unternehmen, die frühzeitig auf diese Technologien setzen, können erhebliche Wettbewerbsvorteile erzielen und ihre Betriebskosten nachhaltig senken. Doch das ist nicht alles: Die Zukunft der Fuhrparksoftware wird von fortschrittlicher Technologie und intelligenten Systemen geprägt sein. Neben Einsparungen können wir einige spannende Entwicklungen und Funktionen erwarten:

  1. Automatische Erkennung von Betrugsfällen: Fuhrparksoftware wird in der Lage sein, betrügerische Aktivitäten wie missbräuchliche Tankkartenzahlungen oder unerlaubte Nutzung von Fahrzeugen zu erkennen. Mithilfe von KI und maschinellem Lernen können ungewöhnliche Muster und verdächtige Transaktionen automatisch identifiziert und gemeldet werden.
  2. Erweiterter Kundensupport durch KI: Der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Kundensupport wird deutlich zunehmen. Automatisierte Systeme können rund um die Uhr Unterstützung bieten, häufige Fragen beantworten, Probleme lösen und sogar komplexe Anfragen durch intelligente Chatbots und virtuelle Assistenten bearbeiten.
  3. Dynamische Leasingvertragsauswertung und -anpassung: Leasingverträge können zukünftig dynamisch auf Grundlage des tatsächlichen Flottenverhaltens ausgewertet und angepasst werden. Die Software kann Fahrgewohnheiten, Fahrzeugnutzung und andere relevante Daten analysieren, um Vertragsbedingungen in Echtzeit zu optimieren und somit Kosten zu minimieren und Effizienz zu maximieren.

Zusätzlich zu diesen Hauptentwicklungen gibt es weitere potenzielle Funktionen, die in Fuhrparksoftware integriert werden.

Funktionen für den Fuhrpark

• Integration von Elektromobilität: Unterstützung für Flotten mit Elektrofahrzeugen, einschließlich Ladeinfrastrukturmanagement, Reichweitenberechnung und Kostenoptimierung für den Betrieb von Elektrofahrzeugen.

• Nachhaltigkeits- und CO2-Management: Tools zur Überwachung und Reduzierung der CO2-Emissionen, um Umweltziele zu erreichen und nachhaltige Praktiken zu fördern.

• Erweiterte Berichterstattung und Analysen: Umfangreiche Reporting- und Analysefunktionen, die tiefere Einblicke in die Flottenleistung bieten und fundierte Entscheidungen unterstützen.

Die Weiterentwicklung der Fuhrparksoftware wird Unternehmen dabei helfen, Flotten effizienter, kostengünstiger und nachhaltiger zu betreiben. Die Integration fortschrittlicher Technologien wird neue Möglichkeiten eröffnen und den gesamten Fuhrparkbetrieb transformieren. Machen Sie Ihren Fuhrpark jetzt fit für die Zukunft – mit Avrios!

Weitere Informationen

Ähnliche Beiträge

Flottenverwaltung
Digitale Fuhrparkverwaltung
Nachhaltigkeit
Best practice

Aktuelle Änderungen und Trends im Fuhrparkmanagement 2024

July 15, 2024
Digitale Fuhrparkverwaltung

Der umfassende Vergleich von Fuhrparkmanagement-Software

May 29, 2024
Digitale Fuhrparkverwaltung
Schadenmanagement

KFZ Kostenvoranschlag: Das müssen Flottenmanager beachten

March 22, 2024