Blog

Flottenverwaltung

Fuhrparkmanagement Aufgaben: Fuhrparkmanagement 2.0

Die Fuhrparkmanagement Aufgaben werden stark durch den Wandel der Mobilität beeinflusst. Die Digitalisierung bietet Chancen und beinhaltet Herausforderungen, die unsicher machen können. Wir werfen einen Blick auf das Fuhrparkmanagement 2.0 sowie auf die Chancen, wenn Sie die Digitalisierung richtig nutzen.

Juni. 1, 2022

Der Wandel der Mobilität führt zu ganz neuen Fuhrparkmanagement Aufgaben. Die Digitalisierung bietet für die Flottenverwaltung neue Chancen, beinhaltet aber auch bisher unbekannte Herausforderungen. Das kann zu Unsicherheit auf Seiten der Fuhrparkverantwortlichen führen. Mit passenden Tools, digitalen Lösungen und Unterstützung müssen die Fuhrparkmanagement Aufgaben der Zukunft aber nicht gefürchtet werden. Ganz im Gegenteil. Wir stellen heute neue Chancen, Herausforderungen und Vorschläge zur Umsetzung vor.

Veränderungen der Fuhrparkmanagement Aufgaben im Blick

Über einen langen Zeitraum hinweg war die Fuhrparkverwaltung mit Excel völlig ausreichend, um alle Aufgaben der Flottenverwaltung umzusetzen. Zwar war es viel Arbeit, jedoch war die Möglichkeit vorhanden. Die Fuhrparkmanagement Aufgaben verändern sich jedoch im Laufe der Zeit, werden komplexer und sind nicht immer einfach umsetzbar. Dabei spielt mit hinein, dass oft verschiedene Standorte, zahlreiche Fahrzeuge der Flotte und nicht zentral agierende Fahrer mit dazukommen. War es früher noch normal, dass Fahrer zum Standort kamen, wenn Sie zum Außendienst gehören, ist das heute oft nicht mehr machbar. Je nach Branche können eine aufwendige Routenplanung für die Auslieferung von Produkten mit dazukommen. Das macht eine Flottenverwaltung mit Excel zwar möglich, aber kommt mit vielen Herausforderungen wie zum Beispiel großer Zeitaufwand oder intransparente Kostenübersichten.

Hinzu kommen veränderte Mobilitätskonzepte, die weitere Neuerungen mit sich bringen. Diese Veränderungen bei den Fuhrparkmanagement Aufgaben führen dazu, dass es ohne ein Umdenken schwierig wird. Zum Glück gibt es digitale Lösungen für viele Aufgaben und Prozesse, die mittlerweile anfallen. Es ist heute viel schwerer, mit der passenden Umsetzung Termine zu versäumen, Strafzettel nicht zu bezahlen oder Fehlbetankungen zu ignorieren. Mit dem Wegfall vieler manueller Prozesse ergeben sich neue Chancen, die dank technischer Lösungen einfacher umsetzbar sind. Schließlich sind Fuhrparkmanagement Softwares wie von Avrios darauf ausgelegt, die Probleme und Herausforderungen im Tagesgeschäft aktiv anzugehen.

Big Data: Die Auswertung der Daten entscheidet

Fest steht vor allem eines: Desto genauer Sie wissen, warum welche Kosten entstehen, desto besser können Sie handeln. Die Nutzung und Auswertung aller Daten ist einer der wichtigsten Veränderungen im Rahmen der neuen Fuhrparkmanagement Aufgaben. Scannen Sie einfach nur Dokumente ein und legen Sie diese digital ab, haben Sie die Digitalisierung noch nicht wirklich umgesetzt. Heute spielen Big Data mit großen Datenmengen und mit der Erfassung und Auswertung von Daten eine große Rolle. Es ist davon auszugehen, dass die so gewonnenen Daten in der Zukunft noch wichtiger sein werden. In jedem Fuhrpark stehen zahlreiche Daten zur Verfügung, die jedoch zu betrachten, auszuwerten und anderen Daten gegenüberzustellen sind. Das funktioniert mithilfe von intelligenten Softwares wie mit der Fuhrparkmanagement Software von Avrios. Dadurch können Sie beispielsweise Kosten noch transparenter auswerten und können auf Basis dieser Daten echte Entscheidungen treffen.

Ohne die Nutzung der vorhandenen Daten ist es kaum möglich, die Fuhrparkmanagement Aufgaben der Zukunft anzugehen. Daher gilt es hier frühzeitig eine Basis zu schaffen, von der Sie ausgehen können. Stehen Ihnen alle Daten in digitaler, geordneter Form zur Verfügung, haben Sie einen besseren Überblick über die Chancen der digitalen Fuhrparkverwaltung. Die mühselige Suche nach einzelnen Daten in endlosen Tabellen entfällt damit. Außerdem können Sie Berichte über den Einsatz von Fahrzeugen, die Kosten und die möglichen Risiken sofort aufrufen und präsentieren. Das führt zu einer deutlichen Erleichterung im Tagesgeschäft und vereinfacht viele Fuhrparkmanagement Aufgaben.

Optimierung der wesentlichen Prozesse

Jede Tätigkeit, die ein Mensch zweimal exakt gleich ausführt, lässt sich automatisieren. Das ist eine Faustregel, bei der schon jetzt zu erkennen ist, wohin die Reise in der Zukunft geht. Diese starke Automatisierung mag im ersten Moment erschrecken oder führt dazu, dass viele Menschen um ihre Arbeit fürchten. Dabei handelt es sich um eine enorme Chance, die vor allem bei zeitraubenden Fuhrparkmanagement Aufgaben zu ergreifen ist. Durch die Automatisierung und Optimierung aller Prozesse gewinnen Sie wertvolle Zeit für die wichtigsten Aufgaben als Fuhrpark-Experte. Es ist nicht mehr nötig, sich über die jährlich anstehende Führerscheinkontrolle zu ärgern. Oder sich lange mit Tankrechnungen aufzuhalten. Vor allem bei der Nutzung und Auswertung aller vorhandenen Daten durch entsprechende digitale Lösungen ist es nicht mehr erforderlich, die wertvolle Arbeitszeit mit solchen Tätigkeiten zu verschwenden.

Desto weniger Sie sich um administrative Tätigkeiten kümmern müssen, desto mehr Zeit bleibt für andere Dinge. Es handelt sich bei diesem Schritt um einen echten Fortschritt, der nur durch die voranschreitende Digitalisierung in dieser Form möglich ist. Wir von Avrios stehen Ihnen bei diesen Veränderungen zur Seite, die für eine effizientere Umsetzung der Fuhrparkmanagement Aufgaben führen.

Mobilitätskonzepte der Zukunft

Es reicht mit einem Blick auf die Zukunft nicht mehr aus, nur auf Benzin oder Diesel beim Dienstwagen zu setzen. Neue Antriebe führen langfristig zu geringeren Emissionen, sind nachhaltiger und gehören zu innovativen Flotten schon fast mit dazu. Zu beachten ist außerdem, dass nicht jeder Fahrer ständig einen Dienstwagen benötigt. Flexible Konzepte mit Auto Abos, Poolfahrzeugen und Alternativen wie E-Bikes sind nur einige Möglichkeiten. Zu den Fuhrparkmanagement Aufgaben der Zukunft zählen die Ausarbeitung und Umsetzung neuer Mobilitätskonzepte. Diese sparen im besten Fall Kosten, passen besser zu den Bedürfnissen der Mitarbeiter und senken die anfallenden Emissionen. Wir haben Ihnen passend dazu die wichtigsten Informationen rund um das Thema E-Mobilität im Fuhrpark zusammengetragen.

Fuhrparkverantwortliche brauchen den Wandel nicht zu befürchten, ganz im Gegenteil. Durch die transparente Auswertung von Kosten und Möglichkeiten fällt es leichter, Entscheidungen in Bezug auf neue Mobilitätskonzepte zu treffen. Es bleiben zwar nicht die bekannten Fahrzeuge in der Flotte, dafür ergeben sich hier ganz neue Chancen. Die Herausforderungen bei der Umstellung auf die neue Mobilität bewältigen Sie einfacher mit einer intelligenten Fuhrparkmanagement Software. Im besten Fall beginnt der Umstieg schon jetzt, da weiterhin attraktive Förderungen von staatlicher Seite vorhanden sind.

Kosten bei steigenden Spritpreisen beachten

Die Spritpreise erreichen immer neue Rekorde, was für die Flotte zu einem erheblichen Kostenfaktor wird. Spritpreise jenseits der 2 Euro Marke pro Liter in Deutschland zeigen bereits jetzt, wohin die Reise geht. Umdenken ist daher in Bezug auf mögliche Antriebsformen genau wie bei der Verwaltung an sich erforderlich. Durch den gezielten Einsatz einer Fuhrparkmanagement Software ist eine höhere Transparenz bei allen Kosten vorhanden. Die anfallenden Kosten lassen sich besser analysieren und dem jeweiligen Fahrzeug zuordnen. Das führt dazu, dass die Veränderungen im Fuhrpark durch den stattfindenden Wandel positiv genutzt werden. Sie können genauso Veränderungen zum Vormonat oder zum Vorjahr schnell aufrufen, wahrnehmen und entsprechend handeln. Gerade bei aktuellen Entwicklungen wie bei steigenden Spritpreisen fällt es dadurch leichter, innerhalb von kürzester Zeit zu handeln.

Fazit: Fuhrparkmanagement Aufgaben sind neu zu definieren

Der sehr schnelle Wandel löst altbekanntes ab und kann zu Unsicherheiten führen. Das ist beim Fuhrparkmanagement zu erkennen, da Umdenken hier dringend erforderlich ist. Dennoch gibt es mit der passenden technischen und intelligenten Unterstützung keinen Grund, die Zukunft der Flottenverwaltung kritisch zu betrachten. Fuhrparkverantwortliche arbeiten effizienter, verlieren weniger Zeit mit immer gleichen Prozessen und haben die Chance, in Sachen Mobilität eine echte Veränderung zu erzielen. Durch die Digitalisierung muss die Flottenverwaltung nicht komplizierter werden, ganz im Gegenteil. Die eingesparte Zeit lässt sich im Idealfall in die Ausarbeitung neuer Mobilitätskonzepte und in Maßnahmen stecken, die für sinkende Kosten sorgen.

Lediglich die früher manuell umgesetzte Fuhrparkverwaltung mit Excel und Co. dürfte sich in Zukunft schwieriger gestalten. Gehen Sie gemeinsam mit Avrios den Weg in eine digitale und innovative Verwaltung der Flotte – melden Sie sich jetzt für Ihren kostenlosen Account an.

Ähnliche Beiträge

Sichern Sie sich den Vorsprung Ihrer Flotte mit Avrios

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]